Achim Schmid

Chefredakteur Evangelischer Pressedienst epd - Landesdienst Bayern
Achim Schmid

Achim Schmid ist Redakteur im Evangelischen Pressedienst (epd) Bayern. Als Nachrichtenagentur – übrigens die älteste in Deutschland – versorgt der epd die Tageszeitungen, TV- und Rundfunksender, Online-Dienste und Publikationen mit aktuellen Meldungen und Hintergrundinformationen zu Kirche, Religion, Ökumene, Gesellschaft, Soziales oder Kultur. Die ersten journalistischen Erfahrungen sammelte Achim Schmid bei der "Schülerzeitung", sein erstes Geld verdiente er bei einer Tagezeitung. Inzwischen ist der Vater von drei erwachsenen Kindern, Chefredakteur des epd-Bayern und berichtet nicht nur über die Kirche, sondern ist auch selbst ehrenamtlich unterwegs – als Kirchenvorsteher und im Münchner Bildungswerk.

ShareFacebookTwitterShare Facebook Kanal

Synodalpräsidium

Synodalpräsidium der bayerischen evangelischen Landessynode: Walter Schnell, Annekathrin Preidel, Hans Stiegler
Die Corona-Krise hat nach Überzeugung der bayerischen Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel die Reformprozesse in der Kirche vorangebracht und zu mehr Solidarität geführt. Wie genau - das erklärt sie im gemeinsamen Interview mit den Vizepräsidenten Walter Schnell und Hans Stiegler, mit denen sie das Präsidium der bayerischen evangelischen Landessynode bildet.

Kultur

Magdalena.Schaegger Di, 08.06.2021 - 06:00
Nach den Pfingstferien startet die Nürnberger Jugendkirche LUX mit ihrem Programm "Kulturdurst". Welche Veranstaltungen geplant sind.

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

32 Meter ragt der neue Turm auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg in die Höhe. Das Kunstwerk ermöglicht einen Blick in die Oberpfälzer Landschaft, aber auch auf die Dimension des ehemaligen KZ-Steinbruchs. In Kürze dürfen Besucherinnen und Besucher die Skulptur besteigen.

München

Die evangelische Verwaltungszentrale in München
Die Verwaltungszentrale der bayerischen Protestanten wird umfassend renoviert. Die Gebäude des Münchner Landeskirchenamtes müssten nach "langen Nutzungsjahren" saniert werden, sagte Amtschef Oberkirchenrat Nikolaus Blum im Gespräch mit dem Sonntagsblatt. 26 Millionen Euro soll die Renovierung kosten.

Corona-Pandemie

Eine Frau leidet (Symbolbild)
Die während der Corona-Pandemie verhängten Einschränkungen haben Medizinern und Trauma-Experten zufolge zu gravierenden psychischen Problemen geführt. Beim Thementag der bayerischen Landessynode unter dem Motto "Glaube in verletzlicher Zeit" sprachen sie darüber. Die hannoversche Regionalbischöfin Petra Bahr gab einen theologischen Vortrag.

Hatespeech

Gegen Hass und Hetze im Netz setzt die bayerische Justiz auf Sonderdezernate und eine konsequente Ahndung von Beleidigungen und Verleumdungen. Dabei sollen insbesondere Frauen und Politiker vor Hasskommentaren geschützt werden.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*