20. Februar 2021
TV-Tipp: "Kirche in Bayern"

Mein Lieblingsplatz: Kirchenmusik-Studentin Magdalena Simon am Klavier

Viele Menschen haben einen Lieblingsort, an dem sie sich am besten entspannen können oder besonders kreativ sind. Heute stellen wir Ihnen die 22-jährige Magalena Simon an ihrem Lieblingsort vor, dem Klavier:
Am Klavier kann die Kirchenmusikstudentin Magdalena Simon ihre Gefühle am besten spüren und ausdrücken. Oft holt sie auch einfach das Gesangbuch heraus und improvisiert mit Liedern, wie zum Beispiel hier mit "Ins Wasser fällt ein Stein." Ein Film von Maike Stark. Kamera: Steffen Peterfi.

An der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth werden junge Nachwuchsmusikerinnen und -musiker ausgebildet. Eine von ihnen ist die 22-jährige Magdalena Simon. Ihr Steckenpferd: Alte Lieder aus dem evangelischen Gesangbuch zu neuen Songs mit etwas mehr Pfiff umkomponieren. Dafür verbringt sie sehr viel Zeit an ihrem Lieblingsplatz: dem Klavier.

"Wenn ich mich an das Klavier setze und das Spielen beginne, dann spiegelt das Klavier genau meine Stimmung wieder. Jeder Gedanke und jede Anspannung kommt auch aus dem Klavier heraus und das finde ich so faszinierend."

Und mit ihrer Musik kann sie die Menschen erreichen. Doch nicht nur das Klavier, auch andere Instrumente faszinieren Magdalena Simon. So begeistert sie die Orgel, weil dieses Instrument etwas ganz Besonderes in den Gottesdienst hineinzaubert, einen Klang, den nur die Kirche haben kann.

Das Schlagzeug ist eher etwas zum Auspowern und die Harfe sieht sie als eine Art Seelentröster. Das sind  Erfahrungen, sie sie bei ihrem Studium an der evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Bayreuth macht. Und:

"Ich  genieße an der Ausbildung diese Vielfalt aus Musik, Pädagogik und Theologie und dass es darum geht, mit Menschen in Kontakt zu treten."

Wenn viele unterschiedliche Persönlichkeiten zusammen Musik machen, die als Gemeinsamkeit denselben Glauben haben, dann entsteht für sie etwas ganz Besonderes. Kirchenmusik ist für sie ein Ausdruck ihres Glaubens.

Weitere Artikel zum Thema:

Verband der Evangelischen Kirchenmusiker

Autor
Über 30 Jahre lang war Klaus Wedel Präsident des Verbands der Evangelischen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker (VEM) in Bayern. Nachdem er sein Amt im Februar in die Hände von Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann gab, bedeutet das Kontinuität, da der Bezirkskantor des Dekanats Michelau schon lange mit im Leitungsteam dabei ist. Die Herausforderungen liegen für Wedel jetzt in der Gestaltung des "Unruhestands" – für Bormann im digitalen Wandel.

Musik

Autor
Das Schicksal einer Vierjährigen, die in Auschwitz ums Leben kam und deren Geschichte im Frühjahr auch im TV erzählt wurde, inspirierte den Treuchtlinger Kantor Raimund Schächer zu einer Orgelfantasie, die es bis an die US-amerikanische Harvard-Universität schaffte.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*

efs