Verschwörungstheorien
Verschwörungsmythen haben durch die Pandemie nochmal erheblich Auftrieb erfahren, waren aber auch davor schon eine Herausforderung. Der Ausschuss "Religiöse Gemeinschaften" der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands reagiert nun darauf.
Ein Aluhutträger mit einem Mund-Nasen-Schutz in der Hand
Ein Aluhutträger mit einem Mund-Nasen-Schutz in der Hand.

Verschwörungsmythen und Verschwörungsglaube sind eine besondere Herausforderung für die kirchliche Weltanschauungsarbeit – und das nicht erst seit Covid-19. Der Informations- und Beratungsbedarf hierzu habe deutlich zugenommen, beobachtet Kirchenrat Dr. Matthias Pöhlmann, der Vorsitzende des Ausschusses "Religiöse Gemeinschaften" der Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD).

"Verschwörungsmythen und Verschwörungsglaube"

Vor diesem Hintergrund hat der Ausschuss den Beitrag "Verschwörungsmythen und Verschwörungsglaube" erarbeitet, der jetzt als Nr. 191 der "Texte aus der VELKD" erschienen ist. Der Beitrag informiert detailliert über weltanschauliche Strömungen, Narrative und Begriffe, verbunden mit einer Einschätzung aus evangelisch-lutherischer Sicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf seelsorgerlichem Rat und Hilfen für den Umgang mit Menschen, die Verschwörungsmythen verbreiten oder ihnen anhängen. Ein ausführliches Quellen- und Literaturverzeichnis rundet diese Ausgabe der "Texte aus der VELKD" ab.

"Verschwörungserzählungen müssen durch sachliche und differenzierte Wirklichkeitsdeutungen dechiffriert werden. Die Vielfalt der Argumente und die Informationen aus verschiedensten Quellen sind sorgfältig zu sichten und abzuwiegen. Dabei sollte das Gespräch und die Diskussion mit der Anhängerschaft von Verschwörungstheoretikern zum selbstverständlichen Auftrag der Kirche gehören", beschreibt der Leitende Bischof und Vorsitzende der Kirchenleitung der VELKD, Landesbischof Ralf Meister (Hannover), die Intention des Beitrags.

Handbuch zu Weltanschauungen wird komplett überarbeitet

Das 2015 erschienene "Handbuch Weltanschauungen, Religiöse Gemeinschaften, Freikirchen" des Ausschusses "Religiöse Gemeinschaften" wird derzeit komplett überarbeitet; die Beiträge zu aktuellen religiös-weltanschaulichen Phänomenen werden gegen Jahresende in einem Ergänzungsband veröffentlicht. Auch der Artikel "Verschwörungsmythen und Verschwörungsglaube" wird enthalten sein.

Buchtipp

Handbuch Weltanschauungen, Religiöse Gemeinschaften, Freikirchen

Wer in der religiös-weltanschaulichen Vielfalt der Gegenwart Orientierung, verlässliche Information und Rat sucht, wird in diesem Werk fündig werden. In mehr als 60 Einzeldarstellungen werden die Freikirchen, Sondergemeinschaften und pfingstlichen Bewegungen, moderne Esoterik, religiöse Strömungen aus Asien und Anbieter von Lebenshilfekonzepten in Ursprung, Lehre und Wirkung durchschaubar gemacht. Von der großen Bewegung zur eigenwillig geprägten Kleingruppe: Sachlich und sensibel, aktuell, ausgewogen doch mit klarem Profil lässt dieses Werk kaum ein Informationsbedürfnis unbefriedigt.

Verlag: Guetersloher Verlagshaus

Seitenzahl: 1079

ISBN: 978-3579082240

Jetzt bestellen über den sozialen Buchhandel: Buch 7.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*