Evangelisches Magazin für Bayern

Udo Hahn

Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing
Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing

Udo Hahn, Pfarrer und Publizist, wurde 1962 in Lauf an der Pegnitz bei Nürnberg geboren. Er studierte Evangelische Theologie in Erlangen, Neuendettelsau und München. Berufliche Stationen u.a.: Von 1989 bis 1999 leitete er das Ressort "Christ und Welt/Evangelische Kirche" bei der Wochenzeitung "Rheinischer Merkur" in Bonn. Danach wurde er zum Oberkirchenrat der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Hannover berufen – als Pressesprecher und Referent für Öffentlichkeitsarbeit.

2011 wurde Udo Hahn zum Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing berufen. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher religiöser Sachbücher und spiritueller Texte und nahm Lehraufträge für Christliche Publizistik in Bonn und Greifswald wahr. Aktuell ist er Lehrbeauftragter an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg im Fachbereich Theologie/Christliche Publizistik.

Evangelische Morgenfeier

"Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude… – Schöpfer, wie kommst du uns Menschen so nah." Die Bibel erzählt immer wieder von Gottes Nahekommen. Nicht immer kommt es im Anschluss zu dramatischen Veränderungen, aber meistens beginnt ein Lernweg. Auch, wenn wir das vielleicht nicht so nennen. Eine neue Haltung einnehmen. Einander anders begegnen. Evangelische Morgenfeier von Pfarrer Udo Hahn, Tutzing.

Evangelische Morgenfeier

Jesus beruft Simon Petrus
Die Begegnung von Jesus mit Simon Petrus steht im Mittelpunkt der Evangelischen Morgenfeier von Akademiedirektor Udo Hahn: "Das Gespür für das Mögliche zu schärfen, das will ich selbst aus dieser Geschichte lernen. Das Leben – mein Leben kann sich ändern. Von einer Sekunde auf die andere. Der Schritt ins Offene fordert Vertrauen und mitunter auch den Mut, sich einzulassen – wie Simon es tut."

Evangelische Morgenfeier

Das Gemälde »Anbetung der Heiligen Drei Könige« des niederländischen Malers Rogier van der Weyden.
Der Stern, dem die drei Weisen aus dem Morgenland folgen und der sie zur Krippe mit dem Jesuskind führt, kann auch zum Sinnbild für das eigene Leben werden. Was mich aber mehr fasziniert, ist die Idee, mein Leben unter der Überschrift zu deuten: "dem Stern folgen". Oder mit anderen Worten: Was leitet mich? Wie finde ich meinen Weg? Was gibt mir persönlich Orientierung? Und komme ich dort an, wo ich eigentlich hin will?.“ Die Evangelische Morgenfeier von Pfarrer Udo Hahn aus Tutzing.

Evangelische Morgenfeier

Herbstlicher Wald
Ein voller Terminkalender, lange Arbeitstage, Reisen, Ehrenamt, Besuche in Ausstellungen und Konzerten: Macht das zufrieden? Hat das Leben dadurch einen Sinn? Verdient es so das Prädikat "erfülltes Leben"?, fragt der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, Udo Hahn. In der evangelischen Morgenfeier geht es um die Quantität und Qualität von Leben.

Evangelische Morgenfeier

Prophet Jesaja
Durch Trösten entsteht Neues – etwas, das wir uns zuvor nicht vorzustellen vermochten. Wer getröstet ist, steht immer wieder auf. Wer getröstet ist, hat Gott erfahren, Gottes Wort vernommen. Wenn Gott spricht, atme ich auf und sehe die Welt mit neuen Augen. Evangelische Morgenfeier von Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*