Synodale in Bayern
Die bayerische Landeskirche braucht ein echtes Digitalisierungskonzept, findet der evangelische Synodale Ulrich Hornfeck. Wie das vorangetrieben werden soll, schildert er im Sonntagsblatt-Interview.
Ulrich Hornfeck
Ulrich Hornfeck ist Synodaler in der bayerischen evangelischen Landeskirche.

Was möchten Sie in den nächsten sechs Jahren erreichen als Synodaler?

Ich wünsche mir eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den kirchlichen Leitungsstrukturen. Gemeinde, Dekanate, Kirchenverwaltung und Landeskirchenamt. Die Kirche muss ein echtes Digitalisierungskonzept für die Kirche vor Ort in den Gemeinden und Dekanaten vorantreiben. Nicht nur um Gottesdienste zu streamen, sondern auch um gemeinsame Daten, Software und Strukturen zu nutzen.


Welche Themen bewegen Sie persönlich - und warum?

Die Kirche wird nicht mehr als Übermittler der frohen, erlösenden Botschaft gehört und wahrgenommen. Unsere Kirche verkommt zu einem beamtengeführten Polit-Moralberatungsunternehmen. Beispielsweise sind wir bei dem (zum Teil) menschengemachten Klimawandel ganz auf der politischen Schiene, zu "glauben", dass wir Menschen durch Verhaltensänderung oder Transformationen in der Wirtschaft, denselben aufhalten könnten. Richtig wäre hier als Kirche davon zu erzählen, dass Gott, der Schöpfer, die Welt in seinen Händen hält – und wir deshalb nicht hoffnungslos (auch genau aus diesem Grund nicht tatenlos) sein müssen.

Wo muss Kirche besser werden?

Alles, was die Botschaft Jesu Christi verkündigt, ausbreitet, befördert, verdient in jeder Ebene volle Unterstützung – in Personen und in finanziellen Mitteln. Die kirchlichen Strukturen müssen miteinander, nicht nebeneinander arbeiten. Es gibt kein "Miteinander" der Berufsgruppen – es gibt nur eine gemeinsame Berufung: "die Verkündigung des Evangeliums" in verschiedenen Aufgaben, die dann von unterschiedlichen Geschwistern ausgeübt werden.

Wie bewerten Sie das Thema "Digitalisierung" im Bereich von Kirche und Diakonie?

Es gibt keine Digitalisierung in unserer Kirche. Es gibt Internet, Daten und Programme. Aber kein gemeinsames Netz, keine gemeinsame Datenwahrheit, keine gemeinsame Datenautobahn, keine gemeinsame Firewall und keine eigenen Streamingangebote.

 

Ulrich Hornfeck

Ulrich Hornfeck ist Vorstand und Vertriebsleiter der Sandler AG. Der Diplom-Chemiker ist seit 2008 Synodaler für die Dekanate Naila und Münchberg. Er ist Sprecher des Arbeitskreises evangelischer Unternehmer und Zweiter Kuratoriumsvorsitzender des Diakonievereins Martinsberg.

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*