15.03.2015
Kommunitäten

Evangelischer Konvent Kloster Heilsbronn

Im Kloster- und Münsterkreis von Heilsbronn haben die Menschen eines gemeinsam: Das Interesse an lebendiger Spiritualität in zisterziensischer Tradition.
Freitags-Vesper des Evangelischen Konvent Kloster Heilsbronn

Das Evangelische Konvent Kloster Heilsbronn (Landkreis Ansbach) wurde 2006 von Christian Schmidt, dem heutigen Regionalbischof von Ansbach-Würzburg, gegründet. In dem 1132 erbauten Klostergebäude von Heilsbronn entstand eine neue bayerische Glaubensgemeinschaft.

Die Mitglieder des Konvents haben fünf Orientierungspunkte in ihrem Leben. Sie besuchen jeden Freitag um 17.30 Uhr die Vesper im Kloster und nehmen regelmäßig Teil an den konventischen Kreisen. Zu Hause lesen sie die Bibel, meditieren und beten. Schließlich engagieren sie sich in der Gemeinde und setzen sich für Projekte in ärmeren Ländern und Regionen ein. Insgesamt geht es darum, die Aufmerksamkeit nicht auf materiellen Reichtum zu richten, sondern dem Herzen und der Seele mehr Wert und Bedeutung zuzumessen.

In ökumenischer Offenheit zählt der Konvent derzeit 25 evangelische und katholische Mitglieder. Es bestehen Verbindungen zum Kloster in Plankstetten, Huysburg, Ebrach und zur evangelisch-lutherischen Kirche im Kongo.

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: