10.02.2021
Fastnacht in Franken

Corona-Ausgabe von "Fastnacht in Franken" hält Platz eins

Auch mit einer geringeren Quote als im vergangenen Jahr hat sich "Fastnacht in Franken" auf Platz eins der am Freitagabend ausgestrahlten Sendungen gesetzt.
Elferrat mit Bernd Händel (Mitte) bei der Fastnacht in Franken 2021
Elferrat mit Bernd Händel (Mitte) bei der Fastnacht in Franken 2021 aus den Mainfrankensälen in Veitshöchheim.

"Fastnacht in Franken", die Prunksitzung aus Veitshöchheim hatte 2,810 Millionen Zuschauer bundesweit, davon 1,890 Millionen in Bayern, teilte der Bayerische Rundfunk (BR) in München mit.

Der Marktanteil habe damit bei 37,9 Prozent in Bayern gelegen. Begleitende Online-Angebote, darunter auch der Livestream in der BR Mediathek, wurden nahezu 320.000 Mal aufgerufen.

"Fastnacht in Franken" 2021

2020 hatten 3,8 Millionen Zuschauer bundesweit die Sendung gesehen und in Bayern lag der Marktanteil damals bei 49,7 Prozent. "Fastnacht in Franken" 2021 habe dennoch "beste Aussichten, wieder eine der erfolgreichsten Sendungen des Jahres zu werden", hieß es in der BR-Mitteilung.

Das BR-Studio Franken und der Fastnacht-Verband Franken passten die Sendung an die Infektionsschutzvorgaben an. Erstmals in ihrer über 30-jährigen Geschichte gab es eine Aufzeichnung über einen längeren Zeitraum mit Hygienekonzept und regelmäßigen Corona-Tests für die Akteure.

Gesendet wurden zunächst Spielszenen, die diese Art der Produktion heiter karikierten, ehe die eigentliche Prunksitzung vor kleinem Publikum mit dem Zusammenschnitt von aktuellen Büttenreden, Tanz und Musik startete.

Verabschiedung von Bernhard Schlereth

Nach über 30 Jahren Engagement wurde am Ende der langjährige Präsident und zuletzt künstlerische Leiter und Ehrenpräsident des Fastnacht-Verband Franken, Bernhard Schlereth verabschiedet. Der BR würdigt ihn mit der BR-Verdienstmedaille, die Intendantin Katja Wildermuth persönlich überreichen will, sobald es die Pandemie erlaubt.

Nachfolger von Schlereth wird Marco Anderlik, der neue Präsident des Fastnacht-Verband Franken.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: