10.02.2020
Musik

Dresdner Kantor Matthias Grünert spielt bei "Orgelfahrt" durch Franken

Matthias Grünert Dresden
Matthias Grünert.

Der Kantor der Dresdner Frauenkirche, Matthias Grünert, gibt wieder eine besondere Konzertreihe in Franken. Wie schon 2013 und 2015 tourt der in Neuendettelsau aufgewachsene Grünert bei seiner "OrgelFahrt" durch Mittelfranken und spielt dabei an drei Tagen sieben Konzerte in verschiedenen Kirchen, wie das evangelische Sozialwerk Diakoneo in Neuendettelsau mitteilte. Auftakt der "OrgelFahrt" ist am 28. Februar sein Konzert in der Diakoniekirche St. Laurentius Neuendettelsau.

Für Grünert ist die Orgel in der St. Laurentiuskirche nicht irgendein Instrument: "Viele Augenblicke verbinden mich mit der Orgel." Auf ihr und einer Orgel in Schwabach habe er seinen ersten Unterricht erhalten. Der Orgel in St. Laurentius gehe es inzwischen allerdings schlecht, sie müsse dringend saniert werden. Ein Teil der Kollekte bei seinem Konzert soll deshalb auch in die Sanierung der Laurentius-Orgel zur Verfügung gestellt werden.

Das Auftaktkonzert beginnt um 19 Uhr, auch Laurentius-Kantor Martin Pfeiffer wird sich daran beteiligen. Grünerts Reise geht am 29. Februar weiter. Um 15 Uhr in der St. Georg-Kirche im Markt Nordheim, um 17 Uhr in der Ipsheimer St. Johanneskirche in Dietenhofen, am 1. März um 15 Uhr in Roth in der katholischen Pfarrkirche "Maria Aufnahme in den Himmel", um 17 Uhr in der Hilpoltsteiner Pfarrkirche und amm 2. März um 10 Uhr in der Schwabacher Stadtkirche St. Johannes und St. Martin.

Grünert studierte in Bayreuth und Lübeck Kirchenmusik, Gesang und Orgel. Seit 2004 ist er Kantor in Dresden. Er ist Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe.

ShareFacebookTwitterShare