Kirche in Bayern
Eigentlich finden an Heiligabend in den Gottesdiensten traditionell Krippenspiele statt. Sie erinnern an die Geschichte der Geburt Jesu. Dieses Jahr fallen viele leider wegen der Coronakrise aus. Unser Fernsehteam hat deshalb die oberfränkische Regionalbischöfin Dorothea Greiner und ihren Mann Gottfried zuhause an ihrer Krippe besucht und über deren Bedeutung gesprochen.
Die Krippenspiele in den Kirchen müssen dieses Jahr leider ausfallen. Doch in vielen Häusern ist sie zu finden. Ein Film von Maike Stark.

Für die Kamera setzen Regionalbischöfin Dorothea Greiner und ihr Mann Gottfried die Figuren der Weihnachtskrippe so um, wie sie an Heiligabend stehen werden. Von der Suche Maria und Josefs nach einer Herberge über die Geburt des Jesuskinds am Heiligen Abend bis hin zum Besuch der drei Weisen aus dem Morgenland am 6. Januar. Besonders hebt Regionalbischöfin Dorothea Greiner hervor, welche Rolle die Hirten bei der Weihnachtsgeschichte spielen. Denn Sie sind die ersten, die von der Geburt des Messias erfahren.

Sie betont, dass das die "Outcasts" in der damaligen Gesellschaft sind und trotzdem sind sie es, die Gott ruft. Nach dem Besuch im Stall kehren die Hirten wieder um, zurück zu ihrer Arbeit auf dem Feld. Sie sind völlig verwandelt und wissen nun - Gott hat sie nicht vergessen. Er ist zu ihnen gekommen, den Armen, für die sich niemand sonst interessiert.

Für die Regionalbischöfin hat die Geburt Jesu auch deshalb eine tiefe Bedeutung für die heutige Zeit:

"Dass Jesus in einem Stall geboren wird - das ist so ausdrucksstark. Der Retter der Welt wird in einem Stall geboren. Kein Gebäude ist ihm zu niedrig oder zu dreckig. Er kommt in die Asylbewerberunterkunft und ins Obdachlosenheim - genau da möchte er sein und mit den Menschen Weihnachten feiern.“

Im Hause Greiner wächst übrigens die Krippe von Jahr zu Jahr. Immer genau um eine Figur - die ist traditionell ein Geschenk von Gottfried Greiner an seine Frau.

Weitere Artikel zum Thema:

Weihnachten 2020

Weihnachten 2020
Auch wenn im Jahr 2020 vieles anders ist, finden Adventszeit und Weihnachten statt - wenn auch im Zuge der Corona-Krise in veränderter Form. Der Newsticker Advent und Weihnachten informiert über ausgewählte Aktionen, Events und Gottesdienste in Bayern.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*