"Grüß Gott Oberfranken"
Familienzusammenhalt spielt auf dem Land eine große Rolle. Fällt eine Person aus, dann ist sie oft schwer zu ersetzen. In dieser Notlage springt die Dorfhelferin ein.
Die Dorfhelferin Hanna Kramer erklärt im Interview, welche Eigenschaften und welche Ausbildung man für den Beruf braucht.

Familienzusammenhalt spielt auf dem Land eine zentrale Rolle. Fällt eine Person aus, ist sie meist schwer zu ersetzen, sowohl im Betrieb, als auch im Familienverbund. Und genau das ist Familie Koch aus der Nähe von Bamberg passiert. Renate Koch ist Landwirtin - und Mutter von fünf Kindern. Und: Sie ist krank. Eine existenzbedrohende Situation. In dieser Notlage ist die evangelische Dorfhelferin Hanna Kramer für die Familie da. Ein hohes Maß an Flexibilität ist eine Voraussetzung für den Beruf. Hanna Kramer weiß oft nicht, wo sie morgen oder nächste Woche arbeiten muss. Doch sie liebt ihren Beruf:

"Ich mag die Vielfältigkeit und die Abwechslung. Dass ich sowohl im Haus tätig bin, als auch draußen in der Natur, im Garten und auch mal auf dem Feld, im Stall und bei den Tieren, das mache ich schon sehr gerne."

Mit viel Herz und Leidenschaft kümmert sie sich um den Haushalt, Tiere und Kinder. Und für die Familie ist sie eine große Hilfe.


 

Ein Tag mit der Dorfhelferin Hanna Kramer. Ein Film von Maike Stark.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*