Jacqueline Barraud-Volk

Pfarrerin
Jacqueline Barraud-Volk
Jacqueline Barraud-Volk

Geboren 1964. Jacqueline Barraud-Volk ist Pfarrerin in der Kirchengemeinde Marktbreit am Main und im Egbert-Gymnasium der Abtei Münsterschwarzach. Sie ist Mitglied der Landessynode, der Vereinigten Evangelischen-Lutherischen Kirche Deutschland und der Synode der Evangelischen Kirche Deutschland. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. 

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Evangelische Morgenfeier

Wüstenväter
In ihrer Evangelischen Morgenfeier spricht Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk über die sogenannten "Einreden", immer wiederkehrende Gedanken und Mantren, denen wir ausgeliefert sind und die uns demotivieren und verunsichern können. Bereits die Wüstenväter im 4. Jahrhundert nach Christus wussten etwas von der Wirkung von Negativgedanken. So hat der Mönch Evagrius Ponticus 600 solcher negativer Einreden gesammelt und jeder ein biblisches Gegenwort entgegengesetzt.

Evangelische Morgenfeier

Licht und Schatten
Wenn es wirklich so ist, dass wir als Menschen mit unseren Gefühlen und Gedanken Zeitenwandler sind, die sowohl in der Gegenwart leben, mit Zukunftsvisionen im Herzen anfangen Neues zu gestalten, dann muss auch die Vergangenheit, aus der wir kommen, bedacht werden. Wo Verluste in Sprache gegossen werden, da kann das heilende Kräfte entwickeln. Die Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk aus Marktbreit.

Evangelische Morgenfeier

Weinberg im Winter
Der Weinberg gilt in biblischen Texten meist als Symbol für Wohlstand oder auch als Sinnbild für die Menschen und ihre innigen Beziehungen. Das Weinberglied des Propheten Jesaias (Das Lied vom unfruchtbaren Weinberg) spiegelt hingegen eine Beziehungskrise zwischen Gott und den Menschen. Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk, Marktbreit.