Uwe Birnstein

Sonntagsblatt-Korrespondent
ShareFacebookTwitterShare

Das Beste aus der Bibel

Detail aus der Sixtinischen Kapelle
"Religion ohne Gott" ist im Trend und wird heiß diskutiert. Atheisten vermuten, die Gottgläubigen hätten ein sehr dogmatisches Gottesbild. Die Bibel gibt ihnen nicht recht. Da wird Gott sehr bildlich und lebendig beschrieben.

Das Beste aus der Bibel

Bergpredigt von Nikolai Lomtew
Jesus beauftragte alle, die ihm nachfolgen, damit, zu predigen: "Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur" (Markus 1, 5). Von Anbeginn der Christenheit an entwickelte sich daraufhin eine hohe Kunst des Predigens. Ihre Grundlage ist die Botschaft der Auferstehung Jesu: "Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich" (1. Korinther 5, 14).

Das Beste aus der Bibel

Bild von Moses und den zehn Geboten
"Lassen Sie Ihre Wut doch mal zu!", empfehlen viele Psychoratgeber. Aber wie geht das - und wo sollte man seine Wut eher im Zaum halten? Die Bibel kennt das Problem und gibt bemerkenswerte Tipps für den Umgang mit der Wut.

Das Beste aus der Bibel

Füße einer Statue
Herbstzeit ist Wanderzeit. Manch müder Wanderer kommt da mit dampfenden Füßen zurück. Lange Fußmärsche kannten auch die Menschen in biblischen Zeiten. Kein Wunder, dass es damals zum guten Ton gehörte, Gästen zunächst ein Fußbad zu gönnen.

Das Beste aus der Bibel

Pubertät, die Zeit, in der Jugendliche sich von ihren Eltern abgrenzen und beginnen, eigene Wege zu gehen - oft stressig für Eltern wie Kinder, aber zum Erwachsenwerden doch notwendig. Von den Besonderheiten der Jugendzeit berichtet auch die Bibel.