Evangelische Kirche
Die Christusbruderschaft Selbitz hat zwei neue Spirituale. Pfarrerin Anne Mayer-Thormählen und Pfarrer Ralph Thormählen.
Ralf und Anne Thormaehlen
Ralf Thormählen und Anne Mayer-Thormaehlen.

Pfarrerin Anne Mayer-Thormählen und Pfarrer Ralph Thormählen sind durch die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner und Kirchenrat Manuel Ritter als Spirituale im Orden der Christusbruderschaft Selbitz eingeführt worden. Das Ehepaar wird laut Mitteilung der Regionalbischöfin zudem als Beauftragte für die Aus- und Fortbildung in geistlicher Begleitung der bayerischen Landeskirche tätig werden.

In ihrer Ansprache betonte Greiner die besondere Eignung des Ehepaars für beide Stellenteile. "Selbitz ist ein über Bayern hinausstrahlender Ort, um in Geistlicher Begleitung ausgebildet zu werden oder Geistliche Begleitung zu erhalten", so Greiner weiter. Auch Priorin Schwester Birgit-Marie zeigte sich überzeugt, dass die beiden das Vertrauen der Schwestern und Brüder im Orden haben werden und weiterführende Impulse setzen werden in Gottesdiensten, Seelsorge und Seminaren.

Pfarrerin Anne Mayer-Thormählen und Pfarrer Ralph Thormählen

Anne Mayer-Thormählen und Ralph Thormählen waren gemeinsam am Predigerseminar Nürnberg und danach Gemeindepfarrer in Uttenreuth. Außerdem haben sie das Forum Spiritualität in Erlangen mitgegründet und eine Vielzahl von Zusatzausbildungen insbesondere im Bereich von Spiritualität, Seelsorge und Gottesdienst durchlaufen. Ralph Thormählen war zuletzt Studienleiter der Fortbildung in den ersten Amtsjahren für Pfarrerinnen und Pfarrer. Anne Mayer-Thormählen war als Altenheimseelsorgebeauftragte Studienleiterin für Spiritualität bei "Bildung Evangelisch" in Erlangen tätig.

Die Communität Christusbruderschaft Selbitz ist ein evangelischer Orden innerhalb der lutherischen Kirche und wurde 1949 gegründet. Heute gehören ihr 101 Schwestern und drei Brüder an. Die Tertiärgemeinschaft des Ordens besteht aus 100 Personen, Ehepaaren und Alleinstehenden. Er wird geleitet durch Priorin Schwester Birgit-Marie Henninger und Prior Bruder Johannes Wohlgemuth.

Weitere Artikel zum Thema:

Geistliche Begleitung

Priorin Schwester Birgit-Marie Henniger der Christusbruderschaft Selbitz.
In der evangelischen Communität Christusbruderschaft Selbitz steht ein Wechsel bevor: Am 29. April wird Schwester Birgit-Marie Henniger in ihr neues Amt als Priorin eingeführt. Die Ordensschwester wird Nachfolgerin von Schwester Anna-Maria aus der Wiesche. Im Interview spricht Henniger über ihre Aufgaben als Priorin und die Herausforderungen der Communität für die Zukunft.

Christusbruderschaft Selbitz

Das Kostüm hat sie gegen die Ordenstracht getauscht, Geld und Karriere spielen keine Rolle mehr: Die ehemalige Bankerin Birgit-Marie Henniger lebt jetzt im Kloster. Wie sich ihr Leben verändert hat und ob sie Fähigkeiten und Erfahrungen aus ihrem früheren Job mit einbringen kann.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*