Pfarrhaus

Reformen

Zeit für eine Veränderung
Wie kann sich die bayerische evangelische Landeskirche verändern? Oberkirchenrat Hübner spricht im Interview darüber, wie die Reformprozesse in der Verwaltung greifen sollen und damit die Pfarrer*innen für ihre Aufgaben entlastet werden sollen - und warum kirchliche Immobilien auf dem Prüfstand stehen.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken!"

Das evangelische Pfarrhaus an der Friedenskirche in Kulmbach war rund 20 Jahre lange bewohnt. Die Lage optimal, direkt neben der Kirche, angebunden an Ort und Gemeindeleben. Jetzt ist der Pfarrer im Ruhestand und das alte Pfarrhaus steht bis auf das Pfarramtsbüro im Erdgeschoss leer. Der Zustand ist sanierungsbedürftig. Doch darüber muss erst entschieden werden.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken!"

Es gibt schöne, historische und auch ziemlich große Pfarrhäuser in Oberfranken. Teilweise sind sie sehr renovierungsbedürftig und das kann teuer werden. Lohnt sich die Renovierung? Muss der Pfarrer im Pfarrhaus wohnen oder kann er auch in einer ganz normalen Mietwohnung wohnen? Und was passiert dann mit dem Pfarrhaus? Mehr dazu im Video.

Pfarrer und Kirchen

Pfarrer Peter Söder und Kirchenmuseums-Schriftführer Michael Frohmader
Wenn in Münchaurach mit dem Klosterfrühling am 29. April die Aktion "Leben hält innen Hof" startet, ist das der letzte Schritt des Sanierungsmarathons in der kleinen Gemeinde im Dekanat Erlangen mit seiner Klosterkirche. Die Reihe mit Konzerten, Kino und Kulinarischem hat es in sich: Und die Ideen gehen dem Kirchenmuseumsverein nicht aus.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*