Missbrauch in Kirche
Eine bundesweite Studie will das Thema sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche und Diakonie aufarbeiten. Derzeit werden Betroffene gesucht, die ihre Erfahrungen schildern.
Missbrauch Studie

Mit einer bundesweiten Studie soll die sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche und Diakonie aus der Perspektive Betroffener untersucht werden. Ziel der Studie sei es, mithilfe von Interviews zu erforschen, inwieweit "evangelische Strukturen und systemische Bedingungen sexualisierte Gewalt begünstigen", heißt es in dem Aufruf des Münchner Instituts für Praxisforschung und Projektberatung.

Die Studie ist eine von insgesamt fünf Studienbereichen, die seit Dezember 2020 von Forschungseinrichtungen in ganz Deutschland durchgeführt werden. Der Forschungsverbund bündelt die Ergebnisse unter dem Titel "ForuM – Forschung zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der Evangelischen Kirche und Diakonie in Deutschland".

Sexualisierte Gewalt in der Kirche

Die Studie will anhand von Interviews einzelne Fälle sexualisierter Gewalt rekonstruieren und den institutionellen Umgang mit diesen Gewaltformen untersuchen. Ziel sei es, herauszufinden, wie etwa Heime, offene Jugendarbeit, Kirchengemeinden oder Seelsorge funktionierten und welche Settings hier vorhanden seien, die sexualisierte Gewalt begünstigen oder deren Aufarbeitung erschweren.

Besonderheit der Studie ist ein partizipativer Forschungsansatz. So werden Betroffene in allen Schritten des Forschungsprozesses als Co-Forscher*innen einbezogen. Die Teilstudie mit dem Titel "Perspektive Betroffener" wird in Kooperation mit "Dissens – Institut für Bildung und Forschung" in Berlin durchgeführt.

Hier ist der Link mit dem Studien-Aufruf zum Interview: https://www.forum-studie.de/teilnahme-teilprojekt-d/

 

Institut IPP

Das IPP ist eine Einrichtung des gemeinnützigen Trägervereines Verein für Psychosoziale Initiativen (VfPI) München und Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband. Es gibt darüber hinaus eine, durch viele gemeinsame Projekte getragene, enge Kooperation mit dem Institut für Psychologie (Reflexive Sozialpsychologie) der Universität München. Hier ist der Link zum Institut.

Missbrauch in der Evangelischen Kirche

Weitere Artikel zum Thema finden Sie hier:

- Missbrauch in der evangelischen Kirche ist kein Einzelfall. Kris Laufbacher erzählt ihre Geschichte - und erklärt, wie sie heute damit lebt. Ein Protokoll.

- Missbrauch in der Evangelischen Kirche: Eine Studie lässt Betroffene zu Wort kommen. Interview.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*