TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"
Nicht alle Kinder können bei Ihren Eltern leben. Ein neues Zuhause finden sie bei der evangelischen Kinder- und Jugendhilfe in Münchberg. Dort bekommen sie die Unterstützung, die sie brauchen.
In der Einrichtung der evangelischen Kinder- und Jugendhilfe in Münchberg kümmern sich Sozialpädagogen liebevoll um Kinder, die nicht bei ihren Eltern leben können.

Viele Kinder können nicht in der Familie leben, in die sie geboren wurden. Die Eltern sind krank, haben große Probleme oder können sich nicht um ihre Kinder kümmern. Dann entscheidet das Jugendamt, dass es für sie besser ist, getrennt von ihren leiblichen Eltern aufzuwachsen.

Auch wenn das Schicksal hart zuschlägt und beide Eltern sterben brauchen die Kinder ein neues Zuhause. Das finden sie zum Beispiel bei der evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Münchberg dessen Träger der Verein für Gemeindediakonie Münchberg e.V. ist - und das seit über 135 Jahren.

Mehr Infos und das Spendenkonto hier: Evang. Kinder- und Jugendhilfe Münchberg.

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentar

Coronavirus (Symbolbild)
Die Corona-Pandemie ist auch eine der Zahlen: Inzidenzwerte, Neuinfektionen, neu gemeldete Todesfälle, der Anteil der Geimpften. Aus ihnen resultieren politische Entscheidungen, die unseren Alltag bestimmen. Es gibt aber auch andere Kennziffern, die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Ein Kommentar von Redakteur Timo Lechner.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*