11.05.2018
Mamma mia!

Was sich Mamas zum Muttertag wirklich wünschen

Am Sonntag werden die Mamas wieder verwöhnt - mit Blumen, einem schönen Frühstückstisch oder kleinen Geschenken. Wir haben Kinder und Mütter gefragt, was sie vom Muttertag halten. Die neunjährige Lea findet ihn zum Beispiel sehr wichtig, denn ihre Mutter ist schließlich die Beste der Welt.
Was sich Mütter wirklich wünschen

Die Kleinen sind begeistert vom Muttertag. So auch Lea. Sie deckt am Morgen den Frühstückstisch und verspricht, ganz lieb zu sein. Aber wie sieht das an den restlichen 364 Tagen im Jahr aus? Und wie, wenn die Kinder älter werden?

Mutter zu sein ist oft nicht leicht. Frau fühlt sich schon mal überfordert mit Job, Kindern und Alltag. Die evangelische Pfarrerin Lisa Meyer zu Hörste ist vierfache Mutter und kennt dieses Gefühl. Deshalb hält sie viel vom Muttertag: "Ich finde es eine gute Idee, die Arbeit  von Frauen und Müttern zu würdigen, die oft unter dem Jahr für selbstverständlich gehalten wird."

Jesus hatte viel Respekt vor den Frauen

Für die Pfarrerin ist diese Wertschätzung auch im christlichen Sinne wichtig. Sie verweist auf die Bibel, in der in vielen Geschichten darüber berichtet wird, dass Jesus die Frauen in seiner Umgebung viel mehr wertgeschätzt hat als damals üblich war. Die hohe Dosis an Liebe und Zuwendung, die Mütter am Muttertag bekommen, sollten Männer und Kinder vielleicht ein bisschen mehr mit in den Alltag nehmen.

Weitere Artikel zum Thema:

efa