Ehejubiläum feiern
Steht auch Ihr Hochzeitstag bald an? Vielleicht inspirieren Sie ja die Namen der Ehejubiläen für ein Geschenk. Von der Baumwollenen bis zur Diamanthochzeit - traditionell schenken sich Paare zum Jahrestag etwas aus dem namensgebenden Material.

Tja, gar kein Geschenk zum Hochzeitstag geht natürlich gar nicht. Blumen und Pralinen oder eine neue Krawatte sind etwas, na ja, langweilig. Vielleicht helfen Ihnen bei der kreativen Ideenfindung für ein Geschenk ja die Bezeichnungen der Ehejubiläen auf die Sprünge? Schließlich ist es Brauch, dem Partner oder der Partnerin etwas aus dem Material zu schenken, das dem Jahrestag seinen Namen gibt.

Welche Hochzeitstage gibt es?

Und keine Angst: Es gibt neben der Silberhochzeit nach 25 Jahren und der Goldenen Hochzeit nach 50 Jahren, reichlich anderes, etwas günstigeres Material, zum Beispiel Blech, Eisen und Leinen. Das Material wird im Laufe der Zeit übrigens immer fester und wertvoller - wie eine Ehe.

 

Liste der Hochzeitstage: Wann feiert man welches Ehejubiläum?

Trieb Spross Herz Blumentopf

(Es kann regionale Unterschiede geben.)

  • 1 Jahr: Papierne Hochzeit
  • 2 Jahre: Baumwollene Hochzeit
  • 3 Jahre: Lederne Hochzeit
  • 4 Jahre: Seidene Hochzeit
  • 5 Jahre: Hölzerne Hochzeit
  • 6 Jahre: Eiserne Hochzeit
  • 7 Jahre: Kupferne Hochzeit
  • 8 Jahre: Blecherne Hochzeit
  • 9 Jahre: Töpferhochzeit
  • 10 Jahre: Rosenhochzeit
  • 11 Jahre: Stählerne Hochzeit
  • 12 Jahre: Leinen Hochzeit
  • 13 Jahre: Petersilienhochzeit
  • 14 Jahre: Elfenbeinhochzeit
  • 15 Jahre: Kristallhochzeit
  • 20 Jahre: Porzellanhochzeit
  • 25 Jahre: Silberne Hochzeit
  • 30 Jahre: Perlenhochzeit
  • 35 Jahre: Leinwandhochzeit
  • 40 Jahre: Rubinhochzeit
  • 45 Jahre: Platinhochzeit
  • 50 Jahre: Goldene Hochzeit
  • 55 Jahre: Smaragd Hochzeit
  • 60 Jahre: Diamant Hochzeit
  • 70 Jahre: Gnadenhochzeit
  • 75 Jahre: Kronjuwelenhochzeit

Weitere Artikel zum Thema:

Heiraten mit Gottes Segen

Bevor im Frühjahr die Hochzeitssaison beginnt, informieren sich viele Brautleute auf Hochzeitsmessen. Dort gibt es zwischen Menü-Vorschlägen und Ring-Anproben immer öfter auch einen ökumenischen Stand der evangelischen und katholischen Kirche, an dem sich Paare über kirchliche Fragen zur Hochzeit beraten lassen können.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*

efa