Konzentrationslagers Dachau vor 75 Jahren befreit
Mit einer ökumenischen Andacht als einzigem "analogen" Erinnerungsakt haben die evangelische und die katholische Kirche an den 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau gedacht. Die Feier wurde in der Versöhnungskirche auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte aufgezeichnet.
Diakon Klaus Schultz, Pastoralreferent Ludwig Schmidinger, Pfarrer Björn Mensing und Sängerin Sophie Aeckerle (v.l.) trugen das Kreuz für die ökumenische Andacht zum 75. Befreiungstag in die Versöhnungskirche.

Auf Wunsch von christlichen KZ-Überlebenden und Dachau-Befreiern gestalteten Pfarrer Björn Mensing, Diakon Klaus Schultz und Pastoralreferent Ludwig Schmidinger die Andacht auf Englisch und auf Deutsch.

Sie fand an einem authentischen Ort statt, in der Evangelischen Versöhnungskirche auf dem einstigen Gelände des Häftlingslagers, unweit des Krematoriums.

Da das Gedenken wegen der Corona-Krise nicht öffentlich sein konnte, wurde die Andacht aufgezeichnet und am Mittwoch zum Tag der Befreiung des Konzentrationslagers online gestellt.

Die deutsche Andacht in voller Länge.
The english version of the ecumenical service for the 75th anniversary of the liberation of the Dachau Concentration Camp.

Aus den USA, aus Großbritannien, Polen, Deutschland und den Niederlanden seien "viele gute Wünsche" zu dem analogen Gedenken in der Versöhnungskirche eingegangen, teilte Pfarrer Mensing anschließend mit.

Besonders freue ihn der Dank von Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland: "Das ist ein bemerkenswertes Zeichen der jüdisch-christlichen Verbundenheit, gerade angesichts der schuldhaften Verstrickung der deutschen Kirchen in der Zeit des Nationalsozialismus."

Alle Texte aus dem ökumenischen Gedenkgottesdienst finden Sie in deutscher und englischer Fassung hier als PDF zum Download:

Ökumenische Andacht zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau
Ecumenical Service for the 75th Anniversary of the Liberation of the Dachau Concentration Camp

Weitere Artikel zum Thema:

NS-Geschichte & Gedenken

Mit einer ökumenischen Andacht als einzigem „analogen“ Erinnerungsakt haben die evangelische und die katholische Kirche am Dienstag an den 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau gedacht.

Jahrestag der Befreiung

Die Nazis töteten seine Familie. Im KZ Flossenbürg dachte Jakub Szabmacher nur ans Überleben. Zum ersten Mal seit 25 Jahren kehrt Jack Terry, wie er sich später nannte, dieses Jahr nicht an den Ort seiner Qualen zurück.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*