28.05.2018
Personen der Bibel

Andreas - der Jünger im Hintergrund?

Andreas ist einer von Jesus zwölf Jüngern. Er gilt als die graue Eminenz. Auf der einen Seite ist er ein ganz zurückhaltender Menschen, aber auf der anderen Seite in seinen Entscheidungen knallhart.

Andreas ist Fischer und sucht nach dem Sinn des Lebens. Eines Tages begegnet er Jesus beim Fischen. Jesus zu Andreas: "Lass alles stehen und liegen, komm mit mir. Du wirst künftig keine Fische mehr fangen, sondern mit mir andere Menschen von meiner Botschaft überzeugen."
Andreas zieht mit Jesus und den anderen Jüngern umher. Er hält sich im Hintergrund, aber er entwickelt sich zu einer Art Türsteher für Jesus. Jeder, der was von ihm wollte musste an ihm vorbei.

Nach Jesu Tod zeigt Andreas seine knallharte Seite.  Er predigt sexuelle Enthaltsamkeit und überzeugt die Frau eines Statthalters davon, Jesus nachzufolgen. Daraufhin will die Frau keinen Sex mehr mit ihrem Mann haben. Der lässt aus Frust Andreas an einem seltsamen Kreuz hinrichten. Dieses markante Andreaskreuz begegnet uns noch heute an vielen Bahnübergängen.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

efa