1.03.2018
Personen der Bibel

Jona und der Wal - Person der Bibel

Die Fastenaktion "7 Wochen ohne" steht 2018 unter dem Motto "7 Wochen ohne Kneifen". Dazu passt ausgezeichnet die Geschichte von Jona und dem Wal. Der Prophet wollte kneifen, musste aber feststellen, dass er damit nicht durchkommt.

"Mache dich auf und geh in die große Stadt Ninive und predige wider sie; denn ihre Bosheit ist vor mich gekommen"(Jona 1,2)

Damit schickte Gott den Propheten Jona auf eine unangenehme Mission. Er sollte der Stadt den Untergang vorhersagen. Aber Jona hatte schlicht die Nase voll davon, den Menschen Unheil zu verkünden. Also setzte er sich ab, bestieg ein Schiff in die entgegengesetzte Richtung. Er wollte kneifen. Aber so einfach funktionierte das nicht. Sobald das Schiff abgelegt hatte, kam ein schwerer Sturm auf. Die Besatzung bangte um ihr Leben, das Schiff war kurz vor dem Zerbrechen. Da gestand Jona, dass er auf der Flucht vor Gott ist und bat die anderen:

"Nehmt mich und werft mich ins Meer, so wird das Meer still werden und von euch ablassen." (Jona 1,12)

Jona ist bereit zu sterben. Aber Gott hatte noch was mit ihm vor und schickte ihm einen Wal, der ihn verschluckte. Da sass nun der Prophet drei Tage und drei Nächte im Bauch des Wals - und hatte Zeit zum Nachdenken. Jona erkannte, wer sich von Gott abwendet, der wendet sich auch von seiner Gnade ab". Da spuckte der Wal ihn ans Land.

Jona ging nun nach Ninive und prophezeite den Menschen dort den Untergang. Die glaubten ihm und gelobten Besserung. Und Gott verschonte die Stadt.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

efa