15.11.2020
Virtuelle Veranstaltung

Lesung aus dem Buch "Phrase unser" mit Autoren Jan Feddersen und Philipp Gessler

Die Autoren Jan Feddersen und Philipp Gessler habe eine virtuelle Lesung mit anschließendem Gespräch zu ihrem Buch "Phrase unser - Die blutleere Sprache der Kirche" gehalten. Moderiert wurde die Veranstaltung von Ellen Ueberschär.

Die Kirchen werden immer leerer. Das liegt auch an der spirituellen Armut ihrer Sprache. Wie diese Hierarchien vertuscht und die Verkündigung lähmt, darum geht es in der virtuellen Lesung der Autoren Jan Feddersen und Philipp Gessler von Phrase Unser. Moderiert wird das Gespräch von Ellen Ueberschär.

Die beiden Autoren und Journalisten Jan Feddersen ("taz") und Philipp Gessler ("zeitzeichen") lesen aus ihrem Buch "Phrase unser - Die blutleere Sprache der Kirche" und diskutieren. Dabei reagieren sie auch auf Fragen des Publikum. Die komplette Veranstaltung kann nun als Video angesehen werden.

Online-Lesung zu "Phrase unser" mit Jan Feddersen und Philipp Gessler

In der Diskussion mit Moderatorin Ellen Ueberschär, der langjährigen Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, soll es auch darum gehen, wie diese Sprache "Hierarchien vertuscht und die Verkündigung lähmt". Weitere Informationen Details zum Buch "Phrase unser - Die blutleere Sprache der Kirche" lesen Sie hier.

Der Claudius-Verlag gehört zum Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. (EPV). Das Sonntagsblatt ist Medienpartner der Veranstaltung.

Jan Feddersen und Philipp Gessler lesen aus dem Buch "Phrase Unser " und diskutieren. Ein Buch aus dem Claudius Verlag.
ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: