4.08.2018
Resilienz

Neues Magazin über "Die Kraft der Seele" veröffentlicht

Was macht uns stark fürs Leben? Im neuen Thema-Magazin des Sonntagsblatts "Die Kraft der Seele" geht es um unsere psychische Widerstandsfähigkeit, die auch Resilienz genannt wird.
Sonntagsblatt Thema: Die Kraft der Seele. Was uns fürs Leben Stark macht.

Ein schwerer Verkehrsunfall mit langer und zäher Genesung, eine Kindheit unter widrigen Umständen, Opfer von Gewalttaten, Erlebnisse im Krieg und auf der Flucht: Es gibt Menschen, die solche Schickssalschläge und Lebenskrisen erlebt haben - und nicht an den Erfahrungen und Erinnerungen zerbrechen.

Wissenschaftler erforschen dieses Phänomen unter dem Begriff "Resilienz". Er sollte ursprünglich den flexiblen Zustand eines Stoffes beschreiben. Psychologen und Mediziner benutzen ihn nun aber auch, um die Fähigkeit von Menschen zu beschreiben, mit extremen Krisensituationen umzugehen.

Die Forscher fragen sich: Was hilft Menschen, Lebenskrisen unbeschadet zu überstehen? Werden wir durch Krisen wirklich stärker? Und können wir die seelische Widerstandsfähigkeit trainieren?

Thema-Magazin "Die Kraft der Seele" über Resilienz

Mit diesen Fragen beschäftigt sich auch das Thema-Magazin "Die Kraft der Seele. Was uns fürs Leben stark macht". Es lässt Menschen zu Wort kommen, die solche Krisen durchlebt haben. Es beschreibt, wie Sie die Widerstandsfähigkeit Ihrer Kinder und Enkelkinder stärken können. Und es zeigt Übungen, wie wir unser seelisches Immunsystem im Alltag trainieren können.

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Seelisches Immunsystem

Gute Laune - schlechte Laune
Manche Menschen verdauen Misserfolge, Druck oder Stress besser als andere und gehen sogar gestärkt aus Krisen hervor. Psychologen nennen diese Eigenschaft "Resilienz". Die gute Nachricht: Die psychische Widerstandskraft, auch "seelisches Immunsystem" genannt, kann man trainieren. Sechs praktische Übungen, wie das im Alltag geht.

Leben

Seelische Widerstandsfähigkeit lässt sich nach Einschätzung der Resilienz-Trainerin Maria Moll nur bis zu einem bestimmten Grad erlernen. Aber "an Haltungen wie einer positiven Grundhaltung lässt sich arbeiten", sagte Moll dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die Sozialpädagogin bietet Resilienz-Trainings an, bei denen es darum geht, mehr Gelassenheit im Alltag zu erlangen.