"Einfach machen" lautet der Titel des Herbst-Winter-Programms der Evangelischen Stadtakademie München. Die Bildungspolitik nach Corona, digitale Strategien und Konzepte der Stadtentwicklung sowie spirituelle Seminare und ein Schwerpunkt "Trauer und Tod" sind Themen im ersten Programm, das die neue Stadtakademie-Leiterin Barbara Hepp verantwortet.

Statt eines Programmhefts gibt es diesmal einen Leporello: Die eingesparte Energie bei Druck und Versand sei ein "Beitrag zur Nachhaltigkeit", so Hepp. Das Gesamtprogramm sowie aktuelle Veranstaltungen finden sich auf der Homepage und im Newsletter.

Höhepunkt des Programms ist eine Podiumsdiskussion am 28. Oktober zum "freiwilligen Tod" mit der Palliativmedizinerin Claudia Bausewein und dem Theologieprofessor Reiner Anselm, der Anfang 2021 zusammen mit anderen die Debatte zum assistierten Suizid neu angestoßen hatte. Prominente Referenten wie die Journalistin Beatrice von Weizsäcker, der Theologe Pierre Stutz oder der Neurobiologe Gerald Hüther sind ebenfalls im Programm, das von September 2021 bis Februar 2022 läuft.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*