München (epd). 34 Menschen aus ganz Bayern sind am Donnerstag für ihre Zivilcourage geehrt worden. Sie hätten Vergewaltiger aufgehalten, Einbrecher ertappt, Räuber festgehalten oder hätten bei Schlägereien eingegriffen, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Bei einer Feierstunde in München seien die Männer und Frauen von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) und Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer mit der Medaille für Verdienste um die Innere Sicherheit für vorbildliche Zivilcourage ausgezeichnet worden.

"Sie haben durch Ihr mutiges und beherztes Handeln einen wertvollen Beitrag zur Inneren Sicherheit in unserem Land geleistet", würdigte Herrmann die Geehrten. "Wir brauchen solche Menschen wie Sie, die Zivilcourage zeigen. Sie alle sind großartige Vorbilder." Herrmann betonte aber auch, dass sich niemand in Lebensgefahr bringen müsse. Oftmals sei schon sehr geholfen, nicht wegzuschauen und gleich die Polizei zu verständigen. Die "Courage-Medaillen" werden seit mehr als 25 Jahren verliehen.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*