Nürnberg (epd). "Wahn und Wahrheit" ist eine Veranstaltungsreihe in Nürnberg überschrieben, die sich mit Verschwörungserzählungen auseinandersetzt. Den Auftakt bilde am Sonntag (17. Oktober, 17 Uhr) eine Podiumsdiskussion über Möglichkeiten des Umgangs mit Verschwörungserzählungen im Künstlerhaus Nürnberg, teilte die Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion am Freitag mit. Zu "Wahn und Wahrheit" haben sich der Kulturverein "Nimeni-Kolleg”, das Theaterkollektiv "schmarrnintelligenz", die Allianz gegen Rechtsextremismus und Jugend- und Kulturzentrum Luise zusammengeschlossen, hieß es.

Über Verschwörungserzählungen und Antisemitismus im Deutschrap informiert ein Workshop mit Danny Zuber von der Evangelischen Jugend Nürnberg am Dienstag (19. Oktober, 17 Uhr) im Kulturzentrum Luise. Dort werde man sich der Frage zuwenden, welche Merkmale Verschwörungsideologien haben, wie sie aufgebaut sind und auf welche Weise das Phänomen Verschwörungsideologien im Bereich von Rap- und Popkultur verbreitet sei. "Antifeminismus und Verschwörungsideologien" ist der Titel eines weiteren Workshops von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR), ebenfalls in der Luise. Inwiefern die aktuellen Proteste gegen eine vermeintliche Corona-Diktatur eine vielfältige demokratische Gesellschaft bedrohen, ist eines der Themen.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*