8.11.2018
"Kirche in Bayern"

"Abenteuerland": Kindergottesdienst in Marktrodach seit zehn Jahren

Mitmachen statt berieseln lassen - darauf setzt das Konzept des besonderen Gottesdienstes "Abenteuerland“ für Kinder im oberfränkischen Marktrodach. Seit gut zehn Jahren ist ein Team von Ehrenamtlichen für die Kinder aktiv. Im Abenteuerland wird Kirche zu einem Erlebnis.
Der besondere Kindergottesdienst "Abenteuerland" im oberfränkischen Marktrodach begeistert schon seit gut zehn Jahren die Kinder - und viele ehrenamtliche Mitarbeiter. Ein Video-Beitrag von Christian Probst für das Evangelisches Fernsehen.

Den Kindern macht die Abenteuerkirche Spaß, weil sie in diesem Gottesdienst herumtoben können und die biblischen Geschichten nicht nur erzählt bekommen, sondern selbst darin mitspielen dürfen. Und sie bestimmen mit, was auf dem Programm steht.

Doch nicht nur die Kinder sind begeistert, sondern auch die Ehrenamtlichen, die diesen Gottesdienst nach einem amerikanischen Vorbild ins Leben gerufen haben. Die meisten von ihnen machen von Anfang an mit, obwohl sie selbst schon gar keine kleinen Kinder mehr haben.

Mittendrin statt nur dabei - das Konzept von Abenteuerland

Dass die Kinder von Jesus erfahren und die biblischen Geschichten richtig erlebt werden, das gefällt Pfarrer Andreas Krauter. Und auch, dass ehemalige Teilnehmer des Gottesdienstes sich heute als Mitarbeiter engagieren, in der Band zum Beispiel: "Die waren früher als Kinder dabei, jetzt sind sie als Mitarbeiter dabei."

Der Pfarrer ist glücklich über sein tolles Team und das Angebot, und die Kinder gehen nach dem Gottesdienst begeistert nach Hause und sind schon richtig gespannt, welches Abenteuer sie als nächstes erwartet.

TV-Tipp

"Kirche in Bayern - Das ökumenische TV-Magazin"

 Das ökumenische Fernsehmagazin "Kirche in Bayern" läuft immer sonntags auf den bayerischen TV-Regionalsendern – unter anderem um 15.30 Uhr auf münchen.tv und um 18.30 Uhr bei Franken Fernsehen. Weitere Sender und Sendezeiten finden Sie unter www.kircheinbayern.de/ausstrahlung.

Redaktion: Evangelisches Fernsehen (efs)
Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Evangelischer Kindergarten

Notkirche in St. Lukas
Autor
Dass in der Nürnberger Lukasgemeinde alles anders ist, ist der Normalzustand. Das war schon vor 90 Jahren so, als die Gemeinde gegründet wurde. Da verwundert es nicht, wenn Pfarrer Martin Staebler eigentlich gar keine eigene Kirche hat und der Nachwuchs seit einem halben Jahr dort in den Kindergarten geht, wo eigentlich Gottesdienst gefeiert wird. Und auch wenn sich der Baubeginn der neuen Stätte seit über einem Jahr hinzieht: Von Chaos und schlechter Laune ist keine Spur in dem Gebiet am Nordostbahnhof.

Familien

Kinderbetreuung darf keine Frage des Geldbeutels sein.
Nach Familiengeld und Baukindergeld steht nun für bayerische Eltern eine weitere Entlastung bevor: Zum 1. April soll ein Beitragszuschuss in Höhe von 100 Euro pro Monat Väter und Mütter für die gesamte Kindergartenzeit ihres Nachwuchses unterstützen. Außerdem plant der Freistaat eine Reduzierung der Kita-Gebühren.

"Kirche in Bayern"

In dieser Woche bei "Kirche in Bayern": Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm besucht einen Kindergarten in München und spricht mit den jungen Menschen über die Bedeutung der stillen, heiligen Nacht, in der Jesus geboren wurde. Außerdem verrät er, was er sich zu Weihnachten am meisten wünscht. Mehr erfahren Sie im Video-Beitrag.
efs