19.12.2018
Heiligabend

Wie sieht das Christkind aus?

Das mit dem Christkind ist ja so eine Sache - kaum jemand hat es je gesehen. Höchstens mal gehört. Deshalb sind die Vorstellungen vom Christkind auch ziemlich unterschiedlich wie Pia, Juli, Malin, Otto, Milla und Anna erzählen.

Es hat Flügel, das ist klar, sonst könnte das Christkind gar nicht auf die Erde kommen. Der Nikolaus kennt es, aber sonst hat es keiner gesehen. Viele Kinder sind derzeit völlig zappelig. Denn dieses Christkind ist ein echtes Phantom. Die Erwachsenen erzählen manchmal, dass sie es gerade um die Ecke haben flitzen sehen. Dass es nicht kommen kann, wenn die Tür zum Wohnzimmer nicht zu ist, macht die Sache nicht leichter. Vielleicht hilft auch der Brauch des "Christkind-Anlockens" mit Wunderkerzen. Aber Otto will dieses Jahr nicht dabei helfen und im Haus bleiben, um das Christkind endlich zu sehen.

Wir drücken ihm und allen Kindern die Daumen!

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Geschichte

Vittore Carpaccio: Flucht nach Ägypten, zeno.org
Autor
Herodes hat unter den Figuren der Weihnachtsgeschichte das denkbar schlechteste Image. Er soll den Kindermord in Bethlehem begangen haben, am Hof in Jerusalem und Jericho ließ er unter Verfolgungswahn morden und hinrichten. Die andere Seite: Herodes der Große war der einzige erfolgreiche jüdische Politiker seiner Zeit, gegenüber seinem Volk ein Menschenfreund und Wohltäter.
efa