25.01.2020
In Gemeinschaft essen

Gemeinde Neufahrn: Erste Vesperkirche Oberbayerns startet Vorbereitungen

Zur ersten Vesperkirche Oberbayerns lädt die evangelische Gemeinde Neufahrn im März 2021 ein. 15 Tage lang sollen Menschen in der Auferstehungskirche für einen symbolischen Euro ein Drei-Gänge-Menü mit Begleitprogramm bekommen.
Essenstafel mit handgeschnitzten Athos-Pommes.

Kick-off für die Vesperkirche Neufahrn: Um die Rekrutierung von Helfern und Spendenmitteln drehte sich die erste Infoveranstaltung der Flughafengemeinde. "Wir suchen Helfer, Helfer, Helfer", sagte Pfarrerin Karin Jordak laut Mitteilung.

Rund 100 Ehrenamtliche würden für das Projekt vom 28. Februar bis 14. März 2021 benötigt. An jedem Tag sei die Ausgabe von rund 200 Mahlzeiten für einen symbolischen Euro geplant.

Die erste Vesperkirche in Bayern ging 2015 in Schweinfurt an den Start. Neufahrn ist die fünfte evangelische Kirchengemeinde in Bayern und die erste in Oberbayern, die das Konzept umsetzt.

Karin Jordak hat bereits an ihrer vorherigen Stelle in Würzburg eine Vesperkirche durchgeführt. Die Erfahrungen begeistern sie noch heute: "Es kommen Obdachlose mit Juristen, Alte mit Jungen und Einsame miteinander ins Gespräch." Der Diakonie-Gedanke, nämlich Hilfsbedürftige zu unterstützen, spiele eine zentrale Rolle. Zugleich solle die Vesperkirche einen Raum für Begegnung schaffen, "in einer an persönlichen Kontakten immer ärmer werdenden Gesellschaft", hieß es weiter. So mischten sich bei dem Sozialprojekt Gäste, "die die Zeche tatsächlich zusammenkratzen müssen", mit solchen, die für ihre Mahlzeit 50 Euro spendeten.

Im Vorbereitungsjahr suche die Gemeinde Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen, die Geld und Sachmittel spenden. Denn die Vesperkirche mache jeden Tag Verlust: Im Einkauf koste jede Mahlzeit etwa 4,50 Euro - bringe aber nur einen Euro ein.

"Das Wichtigste ist im Moment, einen Caterer zu finden, der uns ein gesundes, gutes und trotzdem preiswertes Essen liefert", sagte Pfarrerin Jordak.

Um die Kirche in ein stimmungsvolles Restaurant umzugestalten, sei zudem geplant, die Kirchenbänke für den Zeitraum der Vesperkirche zu demontieren.

Bei selbst gekochter Suppe diskutierten die Besucher der Infoveranstaltung bereits Ideen für Kuchenbuffet und Begleitprogramm. Karin Jordak zeigte sich zufrieden: "Jetzt haben wir die Vesperkirche auf den Weg gebracht. Und ich vertraue darauf, dass das Projekt ein Erfolg wird."

Mitmachen bei der Vesperkirche Neufahrn

Wer mithelfen möchte, melde sich im Evangelischen Pfarramt Neufahrn unter der Telefonnummer 08165-4270 oder per Mail an pfarramt.neufahrn.fs@elkb.de. Am Samstag, den 15. Februar, plant die Gemeinde eine Fahrt nach Nürnberg zur Vesperkirche in der Gustav-Adolf Kirche. Am 28. März spricht Carsten Fürstenberg vom Diakonischen Werk Bayern bei einem Impulstag über das Konzept Vesperkirche.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: