28.03.2019
"Kirche in Bayern"

Landessynode diskutiert in Lindau über Frieden und globale Gerechtigkeit

Vom 24. bis 28. März 2019 tagte die bayerische evangelische Landessynode in der Bodenseestadt Lindau. Die Synodalen diskutierten mit Experten darüber, wie Kirche zum Frieden beitragen kann.
Gunnar Dillschneider berichtet im Fernsehmagazin "Kirche in Bayern" über die Diskussionen und Erkenntnisse der Synodalen und der Experten, wie friedliches Miteinander aussehen könnte.

Die Kirchenparlamentarier tauschten sich bei der Frühjahrstagung 2019 der Landessynode über mögliche Wege zu einem friedlichen Miteinander aus. Nach den Impulsreferaten und dem Vortrag der Friedensexpertin Pfarrerin Martina Basso zu den unterschiedlichen Perspektiven über Frieden, diskututieren die Synodalen mit Experten von Bundeswehr und Polizei, wie Gewalt möglichst verhindert werden kann und wann militärisches Handeln zur Verteidigung nicht mehr vermeidbar ist.

Unterstützt wurden die Synodalen auch von dem prominenten Gast Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU). Er betonte in seiner Rede, wie wichtig die Kirche als größte Friedensbewegung der Welt sei.

TV-Tipp

"Kirche in Bayern" - Das ökumenische TV-Magazin

Das ökumenische Fernsehmagazin "Kirche in Bayern" läuft immer sonntags auf den bayerischen TV-Regionalsendern – unter anderem um 15.30 Uhr auf münchen.tv und um 18.30 Uhr bei Franken Fernsehen. Weitere Sender und Sendezeiten finden Sie unter www.kircheinbayern.de/ausstrahlung.

Redaktion: Evangelisches Fernsehen (efs)
Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)
www.sonntagsblatt.de/kirche-in-bayern 

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

efs