TV-Tipp: Kirche in Bayern
Sternenkinder. So nennt man Kinder, die noch im Mutterleib oder kurz nach der Geburt versterben. Dieses Schicksal kommt unvorbereitet und ist nur schwer zu verkraften. Umso wichtiger ist es, darüber zu sprechen.
Sternenkinder sind kein Einzelfall, aber meist ein Tabuthema. Wie eine betroffene Familie mit dem Schicksal umgegangen ist, zeigt der Film von Maike Stark.

Das Thema ist ein Tabu - und gerade deshalb ist es wichtig darüber zu sprechen. Wir zeigen Ihnen die Geschichte von Familie Wagner aus der Nähe von Coburg - und sprechen darüber, welche Möglichkeiten betroffene Eltern haben, um Hilfe zu bekommen oder ihre Kinder zu begraben.

Unterstützung für Eltern bieten in Coburg die Schwangerschaftsberatungsstelle der Diakonie und die ökumenische Klinikseelsorge im Klinikum Coburg sowie die Selbsthilfegruppe "Sternenkinder Coburg". 

Redakteurin Maike Stark hat sich mit der Sozialpädagogin Ulrike Heinze-Zelger darüber unterhalten, warum Familien Hilfe brauchen.

TV-Tipp "Kirche in Bayern"

"Kirche in Bayern" - das ökumenische TV-Magazin

Das ökumenische Fernsehmagazin "Kirche in Bayern" läuft immer sonntags auf den bayerischen TV-Regionalsendern – unter anderem um 15.30 Uhr auf münchen.tv und um 18.30 Uhr bei Franken Fernsehen. Weitere Sender und Sendezeiten finden Sie unter www.kircheinbayern.de/ausstrahlung.

 

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*