12.10.2020
Netzwerk #digitalekirche

Meetup zum Thema Datenschutz - Netzwerktreffen "Digitale Kirche Bayern"

Worauf muss ich beim Thema Datenschutz achten? Welche Chancen und Gefahren gibt es für Kirche und Diakonie? Beim Meetup #digitalekirche in Bayern geben Experten Auskunft.
Meetup Digitale Kirche
Netzwerktreffen #digitalekirche Bayern

Wir organisieren ab sofort regelmäßig ein "Meetup" – also ein Netzwerktreffen "Digitale Kirche" für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Bei den Treffen wollen wir uns austauschen und über unsere digitalen Angebote sprechen, Ideen sammeln und uns gegenseitig unterstützen.

Das Meetup wendet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in kirchlichen Einrichtungen, die sich im Bereich digitale Kommunikation engagieren.

 

Datenschutz für Kirche und Diakonie
Meetup am Donnerstag, 15. Oktober von 11 bis 12 Uhr

Mit: Marco Müller, Koordinator für den Datenschutz im Gemeindebereich, der Landeskirchenstelle und den Kirchensteuerämtern.

Seit dem 24./25. Mai 2018 ist der Datenschutz in der gesamten EU mit der DSG-VO neu geregelt. Auch der kirchliche Datenschutz wurde der Neuerung angepasst (DSG-EKD). Denkt man beim Thema Datenschutz oder Datenmissbrauch nur an Vorkommnisse bei der letzten US-Wahl oder personalisierte Werbung in sozialen Netzwerken, so ist dies etwas zu kurz gegriffen.

Die Digitalisierung bringt neue Informations- und Kommunikationswege mit sich und damit auch neue Möglichkeiten, Daten zu sammeln und zu verarbeiten. Neben vielen Vorteilen für unser Berufs- und Privatleben können diese Daten aber auch missbraucht werden. 

Marco Müller ist Datenschutzexperte für den kirchlichen Raum. Beim Meetup gibt er zunächst einen kurzen Einblick in die Gesetzeslage des neuen Datenschutzes und schildert prominente Datenpannen. Im zweiten Teil gibt er konkrete Fallbeispiele und Tipps zum kirchlichen Datenschutz innerhalb der Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern. Beim Meetup gibt es auch Zeit für Fragen und Diskussionen!

 

Termine Meetup & Netzwerktreffen #digitalekirche

Donnerstag, 12. November von 11 bis 12 Uhr

Thema Musterwebseite / Termindatenbank evangelische-termine
(mit Miklos Geyer, Leiter Abteilung Vernetzte Kirche im EPV)

Thema Bildrechte (mit Peter Buck)

 

Anmeldung zum Meetup #digitalekirche

Bitte meldet Euch unbedingt per Mail unter Angabe des vollen Namens für die Zoomkonferenz bei rharmsen@epv.de oder christoph.breit@elkb.de an. Ihr erhaltet anschließend die Zugangsdaten. Wir freuen uns über Eure Teilnahme!

Christoph Breit, Projekt Kirche Digital, Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, www.bayern-evangelisch.de

Rieke C. Harmsen, Chefredakteurin Online Sonntagsblatt

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenlos. Zur Technik: Wir nutzen die Zoom-Software, die Übertragung findet über ein deutsches Data-Center statt. Ihr benötigt ein Smartphone, ein Tablet, Laptop oder PC mit der installierten Zoom-Software, ein Mikrofon oder ein Headset, eine PC-oder Laptop-Kamera und müsst Euch vor der Konferenz bei Zoom registrieren.

Newsletter abonnieren

Wer regelmäßig über die neuen Termine, Aktionen und Projekte informiert werden möchte, sollte unter diesem Link den Sonntags-Newsletter abonnieren.

 

Bisherige Termine und Themen

Meetup 10. September 2020 | Thema "Digitale Advents- und Weihnachten"

Wie können digitale Aktionen zur Advents- und Weihnachtszeit aussehen? Was gibt es dabei für Herausforderungen zu bedenken und welche Projekte gibt es vielleicht schon, die sich bewährt haben? Sonntagsblatt-Redakteurin Larissa Launhardt hat in diesem Artikel alle Ideen und Anregungen aus der Brainstorming-Sitzung zusammengefasst. In dem Beitrag findet Ihr Ideen, Anregungen für Projekte und weiterführende Informationen.

Meetup Juli und August 2020 | Bestandsaufnahme

Wo drückt den Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen der Schuh am meisten? In den Meetups im Juli und August 2020 wollten wir wissen, was in den kirchlichen Gemeinden die größten "Painpoints" sind, also die Themen, die die größten Probleme und Schwierigkeiten bereiten. Die Ergebnisse sammelten wir auf einem virtuellen Board: "Es gibt zu wenig Personal für Social Media", "Wir benötigen Fördergelder für Software", "Wie können wir das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Digitalem stärken", "Es fehlen Basiskenntnisse", "Wir benötigen ein Materialpool" - so lauteten beispielsweise die Rückmeldungen der TeilnehmerInnen. In diesem Artikel fasst Rieke Harmsen zusammen, woran es mangelt - und was dringend verbessert werden müsste.

ShareFacebookTwitterShare

Neuen Kommentar schreiben

Weitere Artikel zum Thema: