1. Juni 2021
Literarischer Salon | Event

Diskutieren Sie mit! "Die Schwachen zuerst - Lektionen aus dem Lockdown" - mit Reimer Gronemeyer

Virtuelle Buchpräsentation von Reimer Gronemeyers „Die Schwachen zuerst - Lektionen aus dem Lockdown“ in Kooperation mit Sonntagsblatt.
Cover des Buchs "Die Schwachen zuerst - Lektionen aus dem Lockdown"

Corona hat die soziale Ungleichheit in Deutschland auf unfassbare Weise offenbart und sogar noch verschlimmert. Nun ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen. In Die Schwachen zuerst plädiert der Soziologe und Pfarrer Reimer Gronemeyer dafür, zu begreifen, dass die Schwachen zum Maßstab für das Wohl der Menschen werden müssen, und, dass die Gerechtigkeit über den ökonomischen Interessen stehen muss. 

Literarischer Salon am Dienstag, 8. Juni 2021 ab 19:00 Uhr

Moderiert wird die Veranstaltung von Markus Springer, Redakteur für Kultur, Medien und Netzwelten beim Sonntagsblatt.

Über Reimer Gronemeyer

Reimer Gronemeyer, geboren 1939, hat Theologie und Soziologie studiert, war Pfarrer in Hamburg und Professor für Soziologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ein besonderes Anliegen ist ihm die diakonische Arbeit. Theologische Fragen durchziehen seine Publikationen, besonders in seinen Arbeiten zur Hospizbewegung, zum Thema Demenz und zum Altern allgemein. 

Diskutieren Sie mit! Gerne können Sie dem Moderator Markus Springer Ihre Fragen vorab zusenden: mspringer@epv.de.

Anmeldung

Die Veranstaltung findet über Zoom statt.

Bitte melden Sie sich über veranstaltungen-claudius@epv.de an. Eine Einladung mit den Zugangsdaten senden wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung zu.

"Die Schwachen zuerst - Lektionen aus dem Lockdown"

Von Reimer Gronemeyer

Das Buch Die Schwachen zuerst kann unter diesem Link bei Buch7 bestellt werden.

Buchcover von "Die Schwachen zuerst - Lektionen aus dem Lockdown"

Weitere Artikel zum Thema:

Buchtipp

Reimer Gronemeyer.
Was kommt nach der Pandemie? Die große ökologische Transformation der Welt? Der Theologe und Soziologe Reimer Gronemeyer rät in seinem neuen Buch "Die Schwachen zuerst" dringend dazu, die Alten, die Pflege- und Hilfsbedürftigen, die Kleinen, die Sterbenden, die Nicht-mehr-Hinterherkommenden dieser Welt zum Maßstab des Denkens und Handelns zu machen.

Buchtipp

Schlechtes Benehmen in der Kirche - das gab es damals wie heute. Liturgiewissenschaftler Guido Fuchs schreibt in seinem Buch "Kleine Geschichte des schlechten Benehmens in der Kirche" über verschiedene Kirchen-Fettnäpfchen. Was er dabei Kurioses herausgefunden hat, erzählt er im Interview.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*

Claudius Verlag