Kirchen

Kommentar

Demokratie
Zugegeben: Der Start ins neue Jahrzehnt könnte besser sein, goldene Zwanziger sind angesichts weltweiter Verwerfungen derzeit nicht in Sicht. Deutschland beschäftigt sich vorwiegend mit sich selbst und jammert auf hohem Niveau. Realitätsverweigerung und der Rückzug in digitale Echokammern lassen dabei das Aggressionspotenzial wachsen. Höchste Zeit, dass sich unsere zersplitterte Gesellschaft einen Ruck gibt und zu mehr Gemeinsinn und demokratischer Streitkultur zurückfindet.

Augsburger Friedensgespräche

Heinrich Bedford-Strohm und Reinhard Marx im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses.
Autor
Trotz Glaubwürdigkeitsverlusten und Kirchenaustritten wollen die Kirchen in Deutschland weiter eine wichtige gesellschaftliche Rolle spielen. Dies betonten die Bischöfe Heinrich Bedford-Strohm und Reinhard Marx bei den Augsburger Friedensgesprächen.

Bewahrung der Schöpfung

Donausegnung an Epiphanias 2017: Regionalbischof Hans-Martin Weiss (wirft Kreuz) und Archimandrit Georgios Siomos.
Mit ökumenischen Segnungen der Donau erinnern am 12. Januar die christlichen Kirchen in Regensburg und Niederaltaich an die Verantwortung für die Schöpfung und die Bewahrung des Friedens in der Welt. Dabei wird dreimal ein Kreuz ins Wasser geworfen, um den Fluss zu segnen. Im niederbayerischen Fischhaus wird der Fluss Ilz gesegnet.

Theater

Passionsspiele Oberammergau Theater Winter
Mit Beginn des Jahres 2020 läuft im oberbayerischen Oberammergau der Countdown: In vier Monaten und 16 Tagen feiern die 42. Passionsspiele Premiere. 2.300 Einheimische stehen dann – neben Beruf und Schule – an 103 Spieltagen auf der Bühne. Gastronomie und Hotellerie laufen auf Hochtouren, um bis zum 4. Oktober die rund 500.000 Besucher zu versorgen. Und sogar die Kirchen fahren Sonderschichten mit über 30 Seelsorgern und Kirchenmusikern.

#DEKT

Kirchentag 1979 Nürnberg Fahrkarte
Autor
Gulaschkanonen, das Feierabendmahl in der Lorenzkirche und Bundeskanzler Helmut Schmidt hautnah: Sonntagsblatt.de hat Leser dazu aufgerufen, ihre Erinnerungen an den Kirchentag 1979 in Nürnberg zu teilen. Viele haben sich gemeldet, mit einigen haben wir gesprochen. Auch einer bekannten Theologin ist das Treffen vor 40 Jahren als besonders im Gedächtnis geblieben.