6.05.2019
Ramadan

Münchner Muslimrat lädt zum Freiluft-Fastenbrechen

Vom 6. Mai bis 5. Juni dauert der Ramadan 2019. In München laden Muslime Bürger jeder Konfession zum gemeinsamen Fastenbrechen in den Luitpoldpark ein.
iftar  luitpoldpark

Der Münchner Muslimrat lädt zum öffentlichen Fastenbrechen in den Luitpoldpark. Zum dritten "Open (F)Air Iftar" am 1. Juni seien Münchner Bürger jeder Konfession eingeladen, teilte der Muslimrat zu Beginn des Fastenmonats Ramadan mit: "Wir freuen uns vor allem auf den interreligiösen Austausch, der im letzten Jahr so gut gelungen ist." Im Fastenmonat Ramadan essen und trinken gläubige Muslime tagsüber nicht. Der Ramadan beginnt in diesem Jahr am 6. Mai und dauert bis 5. Juni.

Mit dem Motto-Zusatz "Fair" will der Muslimrat nach eigener Aussage auf die Gebote im Islam hinweisen, die besonders während des Ramadan beachtet werden sollen. "Fair" bedeute bei der Veranstaltung im Luitpoldpark, "dass Essen nicht nur für sich selbst, sondern auch für zehn weitere Personen angeboten wird", heißt es. Um keine Ressourcen zu verschwenden, sollten die Gäste außerdem eigenes Geschirr mitbringen und auf Plastik verzichten.

Der Ramadan sei ein "Monat der Barmherzigkeit und Toleranz und der Unterstützung von Bedürftigen". Das "Iftar", also das Fastenbrechen nach Sonnenuntergang, werde deshalb mit Familie, Freunden, Nachbarn und Bekannten zelebriert. Am Open-Air-Iftar im letzten Jahr haben nach Angaben des Muslimrats rund 2.000 Menschen teilgenommen.

Fastenbrechen im Luitpoldpark

Das "Open (F)Air Iftar" am 1. Juni beginnt um 18 Uhr im Luitpoldpark. Zum Programm gehören Theatervorstellungen, Musik und Lesungen aus dem Koran. Für Kinder gibt es einen Spielbereich. Speisen, Geschirr und Picknickdecken sind mitzubringen. Grill und Gaskocher sind nicht erlaubt.

Aktualisierung 24.05.2019, 9.50 Uhr: Datum der Veranstaltung aktualisiert (Münchner Muslimrat verschiebt "Open (F)Air Iftar" im Luitpoldpark wegen der Wetterprognose auf 1. Juni 2019 um 18 Uhr)

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Islamischer Fastenmonat

Heute beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan. Für praktizierende Muslime bedeutet das 30 Tage der Enthaltsamkeit von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Am Ende steht eines der höchsten Feste im Islam mit Geschenken und Familienfeier. Die Muslima Filiz Fischer lebt in Nürnberg und ist mit einem Christen verheiratet. Wie sie den Ramadan begeht, erzählt sie im Beitrag.