21.03.2020
"Kirche in Bayern"

Megachor im Wartestand: Martin-Luther-King Musical auf Oktober 2020 verschoben

Es war eine der vielen Extra-Proben für das große Musical, das jetzt wegen der Corona-Pandemie auf Herbst verschoben wurde. Für die Bayernpremiere von "Martin Luther King - ein Traum verändert die Welt" hat auch die ökumenische Singgemeinschaft St. Bonifaz in Nürnberg fleißig geübt. Mit dabei auch das Nürnberger Christkind Benigna Munsi.
Eine der ersten Großveranstaltungen, die wegen der Corona-Krise verschoben werden musste, ist das Martin-Luther-King Musical. Es sollte am 14.März in Bayreuth aufgeführt werden. Mit dabei im Megachor: Das Nürnberger Christkind. Aber trotzdem probt sie weiter

Etwa 3.500 Besucher und Teilnehmer hatten sich schon auf die Aufführung des Martin-Luther-King Musicals gefreut. Aber dann wurde sie auf Oktober 2020 verschoben. Das hindert die Chorsängerinnen und -sänger nicht daran, weiter zu üben. Christian Probst war bei einer der letzten großen Proben dabei. Dort hat er das Nürnberger Christkind getroffen.

Benigna Munsi singt seit ihrer frühen Kindheit. Kunststück, die Mama ist Kirchenmusikerin. Und so ist sie zusammen mit ihren Geschwistern Teil des ökumenischen Chors, der schon bei "Luther - das Musical" mitgesungen hat.

Dass die Aufführung jetzt verschoben ist und auch die Chorproben ausfallen, ist ganz schön hart für die Teilnehmer. Aber umso mehr freuen sie sich schon auf den 10. und 11. Oktober 2020. Denn dann sind die Hallen sicher wieder bis auf den letzten Platz besetzt. Alle Informationen über den neuen Termin finden Sie hier

TV-Tipp: "Kirche in Bayern"

"Kirche in Bayern" - Das ökumenische TV-Magazin

"Kirche in Bayern" ist das einzige ökumenische Kirchenmagazin auf den lokalen Fernsehsendern
in Bayern und jeweils sonntags nahezu flächendeckend zu sehen. Zum Beispiel auf TV München um 15.30. Alle weiteren Sendeplätze und -termine finden Sie unter www.kircheinbayern.de/ausstrahlung

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Musik und Glaube

 Elisabeth Jung (links) und Susanne Strömsdörfer proben mit dem Bayreuther Projektchor.
Ein halbes Jahr vor der Premiere sind die Proben für das Musical "Martin Luther King. Ein Traum verändert die Welt" bereits in vollem Gange. Bayreuth ist im März erste und bislang einzige bayerische Stadt, in der die Produktion auf die Bühne kommt.

Musik und Glaube

Benedicta Kleiner, Leiterin des ökumenischen Nürnberger Projektchors, mit Tochter Benigna Munsi und den beiden Mit-Sängerinnen Laura und Evelyn Buchholz
Autor
"Seit ich sprechen kann, singe ich auch", sagt Benigna Munsi. Dem Nürnberger Christkind gehört eine von rund 25 Stimmen des Projektchors der ökumenischen Singgemeinschaft St. Bonifaz in Nürnberg. Sie gehört zum Chor der 600, die in der Bayreuther Oberfrankenhalle das Martin-Luther-King-Musical aufführen. Bei einer Probe war das Sonntagsblatt dabei. Und Benigna ist nicht die Einzige, die mitfiebert.
efs