Ausbildung
Die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber wirbt (CSU) für sogenannte "grüne Berufe". Über die Ausbildungsangebote in diesem Bereich.

Für Ausbildungen zum Land- oder Fischwirt, im Gartenbau, Forstwirtschaft, der Hauswirtschaft oder als Milchtechnologe wirbt die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) bei Jugendlichen.

Die Arbeit im Zusammenspiel mit der Natur, mit Lebewesen und im jahreszeitlichen Wechsel könne unglaublich erfüllend sein, heißt es in einer Mitteilung vom Sonntag. Kreativität im Bereich Gartenbau, der feine Umgang mit Pferden, die Kunst aus Weinreben erlesene Weine oder Säfte zu produzieren, Lebensmittel nachhaltig zu produzieren oder Wälder zukunftsfähig zu gestalten seien Herausforderungen, die wichtiger und aktueller kaum sein könnten, sagte die Ministerin.

Breites Ausbildungsangebot im Bereich der "grünen Berufe"

Im Bereich der sogenannten "grünen Berufe" gebe es zur Zeit etwa 5.000 Auszubildende in Bayern. Im Agrarbereich würden Ausbildungen für 15 verschiedene Berufe angeboten. Darüber hinaus könnten junge Menschen mit Behinderung im Bereich Gartenbau oder in der Hauswirtschaft spezielle Ausbildungsgänge wählen.

Auf der Internet-Seite "www.ausbildungswochen.bayern" stehen Informationen zu den verschiedenen Berufen.

Unter dem Motto "Wir wollen dich. Echt und ohne Filter" startet die Bayerische Staatsregierung an diesem Montag (15. März) die bayernweite Woche der Aus- und Weiterbildung. 

Weitere Artikel zum Thema:

Umweltschutz

Schon lange kritisieren Umweltverbände übermäßiges Odeln als Grund für steigende Nitratwerte im Grundwasser. Was man aus dem Mist stattdessen machen kann, zeigen Landwirte wie Thomas Mitterer aus dem Chiemgau.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*