Sozialwirtschaftsmesse
Die ConSozial ist die größte Messe für Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft im deutschsprachigen Raum. Nach einer coronabedingten Zwangspause 2020 findet sie in diesem Jahr wieder statt. Auch der Evangelische Presseverband für Bayern ist dabei - mit der Verleihung des Lagois-Fotopreises.

Wo und wann findet die ConSozial statt?

Das Messezentrum Nürnberg lädt am Mittwoch, den 10. November, und Donnerstag, den 11. November, zur ConSozial 2021 ein. Am ersten Tag öffnet sie von 9 bis 17:30 Uhr, am zweiten von 9 bis 16:30 Uhr.

Was passiert auf der ConSozial 2021?

Bei der Kongressmesse haben Akteur*innen aus dem Sozialsektor - 2019 waren es 6.300 - die Möglichkeit, einen Einblick in Trends zu bekommen, die für die soziale Arbeit, Sozialpolitik, das Sozialwesen und öffentlichen Verbände sowie Einrichtungen relevant sind. Die Aussteller*innen zeigen Produkte, mit denen sie hoffen, die Arbeit in der sozialen Branche erleichtern zu können.

Außerdem werden im Rahmen der ConSozial der Managementpreis, der Wissenschaftspreis, der Soziale Innovationspreis sowie der Lagois-Fotopreis des Evangelischen Presseverbands für Bayern vergeben.

Verleihung des Lagois-Fotopreises 2021

Am Mittwoch, den 10. November, geben die Veranstalter*innen des Lagois-Fotowettbewerbs 2021 auf der ConSozial die diesjährigen Gewinner*innen bekannt. Los geht es um 16:00 Uhr. Im Anschluss an die Preisverleihung eröffnet in Halle 4A an den Ständen 511 und 312 die Wanderausstellung des Lagois-Fotowettbewerbs, die aus ausgewählten Wettbewerbsbeiträgen entstanden ist.

Sie wollen bei der Preisverleihung dabei sein? Eine Einladung dazu wird mit unserem Newsletter verschickt- oder Sie schicken uns eine Mail: lagois@epv.de.

Weitere Artikel zum Thema:

Fotowettbewerb

Lagois Fotowettbewerb Gesichter Nächstenliebe 2021
Was bedeutet heute noch Nächstenliebe? Wie wird sie - gerade in Angesicht von Corona - heute gelebt? Der Lagois-Fotowettbewerb 2021 präsentiert Fotoreportagen zum Thema "Nächstenliebe". Alles zur Preisverleihung in Nürnberg.

"Kirche in Bayern"

Reisen heißt sich öffnen, andere Kulturen kennenlernen, auf fremde Menschen zugehen. Handwerkerinnen auf der Walz leben so, meint die italienische Fotografin Chiara Dazi. Für ihre Fotografien wurde sie vom Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. zusammen mit weiteren Gewinnern mit dem Lagoispreis ausgezeichnet.

Immaterielles Kulturerbe

Preisträger Lagois 2018/19 Christoph Otto und Chiara Dazi
Bereits zum fünften Mal hat der Evangelische Presseverband für Bayern herausragende fotografische Arbeiten ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung am 29. März in der Evangelischen Jugendkirche München bekamen Chiara Dazi und Christoph Otto aus Berlin den Fotopreis für ihre Reportagen zum Thema "Immaterielles Kulturerbe weitergeben". Eine Neuheit in der Geschichte des Lagois-Fotowettbewerbs war die Vergabe von drei Preisen für Nachwuchsfotografinnen und -fotografen.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*