24. Mai 2021
Kirchentag

Überblick: Wie der Kirchentag auf dem Hesselberg 2021 verlief

Der Bayerische Kirchentag auf dem Hesselberg wird dieses Jahr mit einem Video-Gottesdienst gefeiert. Wer sich am Gottesdienst beteiligt und wo die vorab aufgezeichnete Feier online gefunden werden kann.
Video-Gottesdienst auf dem Kirchentag Hesselberg 2021.

Wie der Kirchentag auf dem Hesselberg 2021 verlief

Montag, 24. Mai: Am Ende seines Grußworts blies Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm der Wind ziemlich kräftig ins Gesicht - und das, obwohl er gar nicht auf dem mittelfränkischen Hesselberg stand, sondern im Englischen Garten in München, einige Hundert Meter vom Monopteros-Tempel entfernt. "Gott erfülle euer Herz mit dem Heiligen Geist", rief der Landesbischof und ließ dabei 70 bunte Luftballons in den Himmel steigen: Als Zeichen dafür, dass heuer am Pfingstmontag eigentlich 70 Jahre Bayerischer Kirchentag und Bildungszentrum hätte gefeiert werden müssen.

Wegen der Corona-Pandemie musste der Kirchentag auf dem Hesselberg dieses Jahr bereits zum zweiten Mal nach 2020 als Präsenzveranstaltung ausfallen - ausgerechnet im Jahr des 70-jährigen Bestehens des Evangelischen Bildungszentrums (EBZ), das Pfingsten 1946 als Landvolkshochschule in Betrieb genommen wurde, und womit zeitgleich der erste Kirchentag gefeiert wurde. "Ich bin mir sicher, dass nach der Pandemie wieder viele dort zusammenkommen werden, um ein fröhliches Pfingstfest zu feiern", sagte Bedford-Strohm in seiner Botschaft im Video-Gottesdienst.

Das Christentreffen ist die größte regelmäßige kirchliche Freiluft-Veranstaltung in Bayern. Jedes Jahr kommen am Pfingstmontag mindestens 10.000 Menschen aus Bayern und Baden-Württemberg auf den mit etwas mehr als 689 Metern höchsten Berg Mittelfrankens. Bischof Bedford-Strohm erinnerte daran, dass der Hesselberg von den Nazis als Versammlungsstätte für die "Frankentage" missbraucht wurde. Er sei sehr froh, "dass der Hesselberg nach dem Krieg in kirchliche Hände gekommen ist" und sich seither von dort aus der Heilige Geist und nicht mehr der braune Ungeist ausbreite, sagte er.

Die Predigt in dem vorab produzierten und am Pfingstmontag um 10 Uhr freigeschalteten Video-Gottesdienst hielt der Münchner Pfarrer Steve Kennedy Henkel. Er sagte, die Nahbarkeit Gottes sei ein zentrales Merkmal des christlichen Glaubens. "Gott ist nicht wie der Freund, der mal wieder eine 1 in Mathe hatte" und demgegenüber man sich für seine 4 schäme. "Er ist der, der sagt: 4 minus? Ich auch!" Er sei der, der sich "herablässt auf das sehr menschliche Leben" derer, die eben eine 4 minus in Mathe hätten oder "deren Seele nach einem Jahr Corona Schaden genommen hat".

Henkel, der Pfarrer an der Münchner Erlöserkirche ist, sagte, der beste Ort für Gespräche bei einer Feier sei die Küche - für ihn sei das aber auch der gefährlichste, sobald man auf die eigenen Berufe zu sprechen komme. "Was, Du bist Pfarrer - wieso das denn?" sei keine seltene Reaktion. Deshalb sage er inzwischen: "Ich bin Pfarrer, weil ich gerne feiere." Schließlich sei es doch Aufgabe der Kirche, die Feste des Glaubens zu feiern, "diesen Gott zu feiern, der uns ins Leben geliebt hat," weil er in Jesus für uns durch die Hölle gegangen sei. Deshalb habe er sich auch so auf den Hesselberg gefreut, sagte der Theologe.

Der Video-Gottesdienst wurde vorab am Hesselberg, in Bamberg, Nürnberg, München und an weiteren Orten aufgezeichnet. An dem Video-Gottesdienst beteiligen sich unter anderem Wassertrüdingens Dekan Hermann Rummel, Pfarrerin Henriette Gößner, die Bamberger Dekanatskantorin Ingrid Kasper an der Orgel, einem Bläserensemble aus Mitgliedern des Bayerischen Landesjugendposaunenchores unter Leitung von Landesposaunenwartin Kerstin Dikhoff sowie Sänger Andi Weiss aus München.

Kirchentag Hesselberg: Video-Gottesdienst aus vorab aufgezeichneten Beiträgen

Sonntag, 23. Mai 2021: Mit einem vorproduzierten Video-Gottesdienst meldet sich das Team des evangelischen Bayerischen Kirchentags am Pfingstmontag (24. Mai) vom Hesselberg - und aus anderen Landesteilen des Freistaats.

Nachdem der Radio- und Fernsehgottesdienst im Bayerischen Rundfunk (BR) wegen personeller Engpässe abgesagt werden musste, stand die Idee eines live gestreamten Gottesdienstes mit Einspielfilmen im Raum. Letztlich sei das technisch aber extrem aufwendig, weshalb man sich fürs Vorproduzieren entschieden habe, sagte Wassertrüdingens Dekan Hermann Rummel.

Die Idee hinter dem jetzigen Gottesdienst ist: "Wir rufen vom Berg ins Land - und Bayern antwortet", sagt Dekan Rummel. Gemeinsam mit Pfarrerin Henriette Gössner wird Rummel am Kirchentags-Kreuz auf der großen Wiese vor dem Evangelischen Bildungszentrum (EBZ) den Gottesdienst am Hesselberg eröffnen.

An dem Gottesdienst beteiligen sich unter anderem mit vorab aufgezeichneten Beiträgen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, die Bamberger Dekanatskantorin Ingrid Kasper an der Orgel, ein Bläserensemble aus Mitgliedern des Bayerischen Landesjugendposaunenchores unter der Leitung von Landesposaunenwartin Kerstin Dikhoff, Sänger Andi Weiss und Pfarrer Steve Kennedy Henkel, der seine Predigt vorab in der EBZ-Kapelle halten wird.

Der Gottesdienst wird auf den Social-Media-Kanälen der Landeskirche gestreamt 

Der etwa 50-minütige Video-Gottesdienst wird anschließend von Matthias Schmidt aus Veitsbronn geschnitten, der in den vergangenen Monaten auch die Online-Gottesdienste zu den Tagungen der Landessynode technisch mit verantwortet hat.

Veröffentlicht wird der Hesselberg-Gottesdienst am Pfingstmontag um 10 Uhr auf den Social-Media-Kanälen der Landeskirche. "Für uns ist es wichtig, dass wir im zweiten Jahr hintereinander ohne Präsenz-Kirchentag ein Zeichen senden: Wir sind noch da", sagte Dekan Rummel. Die Feierlichkeiten zu 70 Jahre EBZ und 70 Jahre Kirchentag seien "nicht aufgehoben, sondern nur verschoben". 2022 wolle man umso begeisterter vor Ort feiern.

Unter normalen Umständen kommen jährlich 10.000 Besucher beim Kirchtag zusammen

Der Kirchentag auf dem Hesselberg ist eine Traditionsveranstaltung. Er hat sich aus der Feier zur Eröffnung der damaligen Landvolkshochschule (heute EBZ) am Hesselberg am Pfingstmontag 1951 entwickelt.

Jährlich kommen mindestens 10.000 Besucher zum Gottesdienst und der inhaltlichen Hauptversammlung am frühen Nachmittag. Auch für Kinder gibt es seit Jahren spezielle Angebote. Der evangelische Bayerische Kirchentag ist die größte regelmäßige kirchliche Freiluft-Veranstaltung im ganzen süddeutschen Raum.

So können Sie teilnehmen:

Der Festgottesdienst wird am 24. Mai 2021 um 10 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Landeskirche gezeigt, hier gelangen Sie zum Festgottesdienst auf YouTube. Mehr Informationen zu der Online-Veranstaltung finden Sie hier.

Der Bayerische Kinderkirchentag wird dieses Jahr als Livestream über YouTube gefeiert. Hier erfahren Sie mehr über den Kinderkirchentag. 

Weitere Angebote und Workshops rund um den Kirchentag gibt es hier zu finden. 

 

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*