Werbung

Werbung im Internet

Eine Frau steht vor einer Kamera und hält ein Produkt in die Linse. Was Influencer halt so machen
Werbung ist in unserem Alltag allgegenwärtig und auch in den sozialen Medien treffen wir sie häufig an. Wie und ob sie im Internet gekennzeichnet werden muss, war lange ein Streitthema. Die Medienanstalten haben nun ihren Leitfaden aktualisiert und wollen unter dem Titel "Werbekennzeichnung bei Online-Medien" mehr Klarheit schaffen.

"Lebensformen"

Weihnachten ist die Zeit, wo wir zusätzlich zur üblichen Verpackung Gegenstände in buntes Papier wickeln. Dabei wird vom Apfel bis zum Zündholz alles verpackt. Dazu gibt es eigene Studiengänge. Andererseits boomen Unverpackt-Läden. Über Sinn und Unsinn der Verpackungen dreht sich der Lebensformen-Film von Eva Arnold.

Werbematerial der Parteien

Wahlplakate vor den bayerischen Kommunalwahlen 2020 in Würzburg
Die Innenstädte und Bundesstraßen sind dieser Tage wieder voll mit Plakaten und Bannern zur Kommunalwahl am 15. März. Welchen Wert die Parteien auf Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit dabei legen, ist unterschiedlich, wie eine epd-Umfrage ergab.

Speed-Dating, Quiz und Wette

Wahl-Wette der Pfarrer Gottswinter und Stegmann
Ein Kreuz für mehr Beteiligung: Am 21. Oktober werden in 150 Gemeinden in München und Oberbayern neue Kirchenvorstände gewählt. 12,8 Prozent der Wahlberechtigten im Kirchenkreis gaben bei der letzten Wahl 2012 ihre Stimme ab. Zu wenig, finden manche Gemeinden – und versuchen, mit witzigen Aktionen mehr Wähler an die Urnen zu locken.

Werbung und Religion

»Mutter Gottes, was für ein Kleid!« Keine Blasphemie, sondern durch die Meinungsfreiheit gedeckt, urteilte nun der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte über diese Werbeplakate einer litauischen Modefirma.
"Jesus Maria, was für ein Stil!" Über diese Werbeplakate einer litauischen Modefirma hatte nun der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte zu befinden. Gegen das in Litauen über sie verhängte Bußgeld in Höhe von 580 Euro wegen Herabsetzung religiöser Symbole hatte die Modefirma geklagt. Ein Verstoß gegen Meinungsfreiheit, urteilte nun das Straßburger Gericht.

Geschichte & Medien

Sandow Birk: Standing Down (Ferguson) [Rückzug (Ferguson)], 2016, Acryl auf Leinwand.
Propaganda? Da denkt man an den Nationalsozialismus oder das stalinistische Russland, an Nordkorea oder den "Islamischen Staat". Leicht zu durchschauen und Kennzeichen totalitärer Systeme. "Die beste Propaganda erscheint im Gewand des Entertainments", sagt dagegen der Kommunikationstheoretiker Nicholas O’Shaughnessy. Die Ausstellung "After the fact – Propaganda im 21. Jahrhundert" im Kunstbau des Münchner Lenbachhauses widmet sich der Wahrheitsfrage in postfaktischen Zeiten.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*