Ökumene
Seit 70 Jahren besteht der Ökumenische Rat der Kirchen. Am 23. August 2018 wird in Amsterdam gefeiert - unter anderem mit einem Walk of Peace.
Nieuwe Kerk in Amsterdam Niederlande
In der Nieuwe Kerk wurde der ÖRK begründet.

Mit einem "Walk of Peace" durch die Stadt von Amsterdam feiert der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) am Donnerstag, 23. August 2018 sein 70-jähriges Bestehen. Der Spaziergang durch die Stadt versteht sich als Symbol für den "Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, der die Grundlage für die Arbeit des ÖRK ist", wie die Veranstalter erklärten. Während des Spaziergangs, der im "Hoftuin" der Evangelischen Kirche von Amsterdam beginnt und auf dem Dam-Platz endet, halten die Pilgernden an zahlreichen historischen Gedenkstätten an, die im Kontext von Gerechtigkeit und Frieden eine besondere Bedeutung haben.

Festgottesdienst und Symposium

Zu Beginn des Jubiläums findet in der Nieuwe Kerk in Amsterdam ein Festgottesdienst statt.  In der Kirche, die aus dem 15. Jahrhundert stammt, wurde vor 70 Jahren der Rat gegründet. An dem Gottesdienst nehmen unter anderem der ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit und die ÖRK-Vorsitzende Dr. Agnes Abuom teil, wie der ÖRK mitteilte.

Zum Jubiläum veranstaltet die Protestantische Theologische Universität am 23. August zudem ein Symposium mit dem Thema "Gastfreundschaft auf dem Pilgerweg zu Friede und Gerechtigkeit" an der Vrije Universiteit in Amsterdam.

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*