26.09.2020
Dekanat Bad Berneck

Pfarrer Manuél Ceglarek wird evangelischer Dekan in Bad Berneck

Der Traunsteiner evangelische Pfarrer Manuél Ceglarek wird neuer Dekan im Dekanatsbezirk Bayreuth-Bad Berneck in der Nordregion und Pfarrer in der Kirchengemeinde Bad Berneck.
Pfarrer Manuel Ceglarek

Der Traunsteiner evangelische Pfarrer Manuél Ceglarek wird neuer Dekan im Dekanatsbezirk Bayreuth-Bad Berneck in der Nordregion und Pfarrer in der Kirchengemeinde Bad Berneck. Der 39-Jährige werde sein Amt im neuen Jahr antreten, teilte die Bayreuther Regionalbischöfin mit. Ceglarek werde mit Dekan Jürgen Hacker in Bayreuth den großen Dekanatsbezirk im Tandem leiten.

Ceglarek sei eine "kommunikationsstarke, tatfreudige, gewinnende Persönlichkeit", stellte Greiner den neuen Dekan vor. Er habe "theologische Tiefe sowie menschliche und geistliche Leitungsfähigkeit". Nach dem Theologiestudium in München, Chicago, Berlin und Bonn und Forschungsaufenthalten in den Vereinigten Staaten hat Ceglarek promoviert. Sein Vikariat absolvierte er in Hemhofen im Dekanat Erlangen. Als Pfarrer war er zunächst in Eching-Oberallershausen und anschließend auf der geschäftsführenden Pfarrstelle der großen Kirchengemeinde Traunstein tätig.

Er wolle mit allen Ehren- und Hauptamtlichen die Kirche "mit lebendigem lutherischen Profil in ökumenischer Offenheit" weiter gestalten, kündigte Ceglarek an. Die Kirche werde sozialpolitisch immer mehr gebraucht und wolle für die Menschen da sein. Der neue Dekan zieht gemeinsam mit seiner Frau Theresa und drei kleinen Töchtern aus dem Chiemgau ins Fichtelgebirge.

Ceglarek wurde vom Landeskirchenrat als neuer Dekan benannt und vom Wahlgremium aus Kirchenvorstand und Dekanatsausschuss bestätigt. Der Dekanatsbezirk Bayreuth-Bad Berneck entstand 2017 aus dem Zusammenschluss der bisherigen Dekanatsbezirke Bayreuth und Bad Berneck. In ihm leben etwa 68.000 Evangelische in 40 Kirchengemeinden in der Stadt Bayreuth und zwischen Fichtelgebirge und Fränkischer Schweiz.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Bayern

Markgrafenkirche St. Walburga Benk
Autor
Beeindruckende Deckenmalereien namenhafter Künstler, detailreiche Stuckverzierungen und aufwendig gearbeitete Kanzelaltäre, über die in kunstvollen Gehäusen Orgeln ragen: Das sind typische Merkmale der im 17. Jahrhundert entstandenen Kirchen im Markgrafenstil. Allein im Kirchenkreis Bayreuth gibt es mehr als 100. Wir stellen Ihnen 10 Markgrafenkirchen in Bayern vor.