11.03.2020
"kirche-entdecken.de"

MDR-Rundfunkrat zeichnet evangelische Kinder-Website aus

Die evangelische Kinder-Website "kirche-entdecken.de" wird mit dem ersten Preis des Kinder-Online-Preises des MDR-Rundfunkrats 2020 ausgezeichnet.

Dotiert ist der Preis des MDR-Rundfunkrats 2020 mit 2.700 Euro. Das Portal "kirche-entdecken.de" ist das erste Internetangebot der evangelischen Kirche für Grundschulkinder und wird herausgegeben von der bayerischen evangelischen Landeskirche und der evangelischen Kirche Hannovers.

Verantwortet wird es von der Abteilung Vernetzte Kirche im Evangelischen Presseverband für Bayern (EPV).

Der Kinder-Online-Preis wird alle zwei Jahre vom MDR-Rundfunkrat in Leipzig verliehen, wie Vernetzte Kirche am Dienstag in München mitteilte.

Kinder können spielerisch Glaube entdecken

Er soll herausragende publizistische und künstlerische digitale Angebote würdigen, "die der Förderung des humanistischen Gedankenguts sowie der Würde des Menschen verpflichtet und dabei in besonderer Weise für Kinder und Jugendliche geeignet sind".

Auf "kirche-entdecken.de" können Kinder unter den Fittichen der "Kirchenelster Kira" die Räume einer virtuellen Kirche durchstöbern und spielerisch Wissenswertes über Kirche, den christlichen Glauben und Religion entdecken.

In der Begründung der Jury hieß es, die Website vermittle "auf spielerische Art und Weise Wissen über den christlichen Glauben und auch andere Religionen". Kinder würden intuitiv von der äußeren in die innere Kirche geführt.

Projektgruppe betreut Seite

Kreativität und Medienkompetenz würden gefördert, indem sich Kinder Geschichten aus der Bibel anhören, anschauen oder lesen könnten. Dabei seien alle Medieninhalte kindgerecht aufgearbeitet.

Die 2005 gestartete Seite wird entwickelt und betreut von einer Projektgruppe aus Theologen, Medienwissenschaftlern und Dramaturgen. Ein umfassender Relaunch fand zuletzt 2018/19 statt.

Da die Leipziger Buchmesse wegen des Coronavirus' abgesagt wurde, findet die Preisverleihung nicht wie geplant bei der ebenfalls abgesagten Veranstaltung "Litpop Kids" statt. Der MDR-Rundfunkrat informiere auf seiner Website zeitnah über das weitere Vorgehen zur Preisübergabe, hieß es.

ShareFacebookTwitterShare