Digitale Kirche
Um aktuelle digitale Trends in der christlichen Publizistik geht es bei einem kostenfreien Netzwerktreffen. Eingeladen sind Blogger*innen und Podcaster*innen, die sich mit theologischen Themen beschäftigen.
Ein Podcaster nimmt einen Beitrag zuhause an seinem Rechner auf
Ein Podcaster nimmt einen Beitrag zuhause an seinem Rechner auf (Symbolfoto)

Über theologische Fragen wird längst nicht mehr nur an den Lehrstühlen der Universitäten oder in Pfarrhäusern diskutiert. Vorbei auch die Zeiten, als theologische Beiträge allein in Fachzeitschriften zu lesen waren. Das hat sich dank digitaler Möglichkeiten geändert: Inzwischen gibt es zahlreiche theologische Blogs, Podcasts, Internetforen und theologische Gruppen in den Sozialen Medien.

Unser #Himmelwärts-Blog und der Podcast "Ethik Digital" sind Beispiele für diese offenere Form des theologischen Austauschs.

Theologische Blogger*innen und Podcaster*innen tauschen sich aus

"Theologie wird zu einer öffentlichen Theologie", heißt es vonseiten der "Evangelischen Akademie im Rheinland", die am 10. September ein kostenfreies Online-Treffen für theologische Blogger*innen und Podaster*innen veranstaltet, das per Zoom übertragen wird (15 bis 18 Uhr).

Denn: So sehr sich die Theologie dank vieler toller neuer und leicht zugänglicher Formate nach außen geöffnet hat – auf Seiten der Produzenten findet sie häufig im stillen Kämmerlein statt. Blogs werden oft am heimischen Schreibtisch geschrieben, Podcasts am eigenen Rechner produziert. Meist allein.

Das Netzwerktreffen will nun eine Möglichkeit des Austauschs und gegenseitigen Kennenlernens bieten. Eingeladen sind alle, die theologische Blogs schreiben oder einen theologischen Podcast anbieten.

Digitale Trends in der christlichen Publizistik

Auf dem Programm steht unter anderem ein Impulsvortrag des Journalisten Philipp Greifenstein, der das von ihm gegründete Online-Portal "Die Eule" vorstellt, das Nachrichten zu Kirche, Politik und Kultur bietet und sich an aktuellen Debatten in Religionspolitik, Kirchen und Theologie beteiligt. Vor allem junge Stimmen kommen in den Meinungsbeiträgen zu Wort.

Philipp Greifenstein gibt nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Redaktion, sondern geht auch auf aktuelle Entwicklungen und Trends in der christlichen Publizistik im digitalen Raum ein. Darüber diskutieren anschließend die Teilnehmer*innen in Breakout-Rooms.

Alle Infos zur Anmeldung

Wer mag, kann nach dem Blogger*innen-Treffen am "Meet & Greet" des Barcamp Kirche online der rheinischen, westfälischen und lippischen Kirche teilnehmen.

Eine Anmeldung zum "Online-Treffen für theologische Blogger:innen und Podcaster:innen" ist bis 9. September (18 Uhr) möglich. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Pfarrer Ralf Peter Reimann statt, dem Internetbeauftragten der Evangelischen Kirche im Rheinland.

 

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*