18. Februar 2021
Ethik Digital

Podcast: Ethik Digital - Das Projekt

Die Digitalisierung unserer Gesellschaft schreitet voran. Wie können wir uns orientieren und eine eigene Haltung finden? In unserem Podcast "Ethik Digital" sprechen wir mit Expert*innen - und suchen nach Antworten für unser menschliches Handeln.
Die Redakteurinnen Christine Ulrich, Rieke C. Harmsen und Larissa Launhardt moderieren den Podcast Digitale Ethik.

Transformation ist das Wort der Stunde. In vielen gesellschaftlichen Bereichen ist die Rede davon, und quasi immer hat sie etwas mit der Digitalisierung zu tun. Unsere Lebenswelt verändert sich, wir leben mitten in einem Strukturwandel. Und uns stellen sich Fragen: Ob Roboter künftig unsere Arbeit übernehmen? Ob unsere Kinder noch Auto fahren lernen? Ob wir eigentlich noch selbstbestimmt leben oder längst fremdbestimmt sind von den binären Codes? Was von der Welt bleibt analog, so wie wir es kennen, und was gilt es digital zu gestalten?
 
Dabei berühren viele Entwicklungen in Technik und Gesellschaft unseren ethischen Grundnerv: weil sie uns neu vor die Frage stellen, wer wir Menschen eigentlich sind, was uns ausmacht im Vergleich zu den Maschinen. Was gut ist und was böse an der Digitalität. Und wie wir eigentlich leben wollen und sollen auf diesem "Neuland”, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel 2013 das Internet nannte.

Podcast Ethik Digital - für die Orientierung

Oftmals geht uns dabei die Orientierung verloren. Getrieben von der Technikbegeisterung im Silicon Valley herrschte in der westlichen Welt jahrelang Euphorie angesichts der unbegrenzt erscheinenden Möglichkeiten, die das World Wide Web, Mikrochips und Künstliche Intelligenz aufstrahlen ließen. Dann gesellten sich Skepsis und eine kulturpessimistische Haltung hinzu: dass durch die Digitalität vieles unwiederbringlich verloren ginge. Hier hakt die Ethik ein: Sie befasst sich damit, was menschliches Handeln voraussetzt und wie es zu bewerten ist. Sie ist das methodische Nachdenken über die Moral.
 
Häufig steht nicht (nur) unsere Rechtslage, sondern unser Wertekanon ganz offensichtlich in Spannung zu aktuellen Entwicklungen. Sollen wir wirklich Roboter unsere Ältesten pflegen lassen, oder widerspricht das einem Recht auf menschliche Berührung? Dürfen wir mithilfe Künstlicher Intelligenz effizient Verbrechen bekämpfen, oder kollidiert das mit Diskriminierungsverbot und Schutz der Privatsphäre?

Ethisches Nachdenken über digitale Welt

Dieser Podcast will das ethische Nachdenken über die digitale Welt beleuchten und befeuern. In Gesprächen mit Forschern und Akteuren wollen wir herausfinden, wie weit Entwicklungen gediehen sind und wo die ethischen Herausforderungen liegen. Da die Fragen nach Gut und Böse, nach Richtig und Unangemessen jeden Menschen betreffen, will dieser Podcast allgemeinverständlich sein und nah am Alltag ansetzen.
 
"Ethik Digital”: Wir haben diesen Namen gewählt, weil da alles drinsteckt. Es geht um digitale Ethik, um Ethik für die digitale Welt, und natürlich ist ein Podcast auch ein genuines Produkt der Digitalität. Unsere Themenpalette soll bunt sein und viele Aspekte unseres Lebens umfassen, die sich durch die Digitalität grundlegend verändern (könnten).
 
Transformation: Dies bezeichnet einen fundamentalen und dauerhaften Prozess der Veränderung. Doch so rasant und unkontrollierbar dieser Prozess oft wirkt, so sehr haben wir es als Gesellschaft selbst in der Hand, digitale Entwicklungen zu gestalten - und uns immer zu fragen, wie sich unsere Werte auch in Code und Zahlen wiederspiegeln können.

 

Podcast Ethik Digital - Start 2021

Der Podcast Ethik Digital startet im Frühjahr 2021. Wer sich für die erste Sendung interessiert und auf dem Laufenden bleiben möchte, kann unseren Newsletter "Sonntags" abonnieren.


Die Interviews zum Nachlesen

Die Podcasts werden in einer Kooperation mit der Wochenzeitung Sonntagsblatt produziert. Die Interviews und Gespräche sowie Hintergrundartikel zum Thema werden exklusiv in der Printzeitung zu lesen sein.
 

Kontakt zum Podcast-Team Ethik Digital:

Rückfragen und Anregungen zum Podcast bitte an Chefredakteurin Rieke C. Harmsen: rharmsen@epv.de

Podcast Ethik Digital

Kooperationsprojekt

Die Produktion des Podcasts "Ethik Digital" wird finanziell unterstützt von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.  In theologischen Fragen wird die Redaktion unterstützt von Professor Thomas Zeilinger, Beauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft - zu finden auf dem Blog Ethik-Zeilen.

Der Beauftragte bringt sich in aktuelle gesellschaftliche Debatte ein, informiert und berät Kirchengemeinden, kirchliche Einrichtungen und die Kirchenleitung in ethischen Grundsatzfragen aus den Forschungs- und Anwendungsbereichen von Technologie und Naturwissenschaft.

Dazu koordiniert der Beauftragte das "Netzwerk Ethik in der ELKB". Hier tauschen sich zweimal im Jahr Ethik-Experten aus der Landeskirche, Hochschulen und Instituten zu ethischen Fragen in den Bereichen von Technik und Wirtschaft, Medien und Medizin aus. 

Gemeinsam mit Universitäten und Hochschulen stellen der Beauftragte und sein Büro mit dem "Ethik-Lexikon" eine Online-Plattform bereit, die Haupt- und Ehrenamtlichen in Schule und Gemeinde ethisches Know-How zu aktuellen Themenstellungen verfügbar macht.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Blog #himmelwärts

Autor
Heute ist der Markt an religiösen Deutungsangeboten riesig und global. Umso mehr stellt sich die Frage: Hat eine Religion recht? Oder ist die Wahrheit größer als alle Einzelreligionen? Aber: Warum gibt es diese dann noch? Das hat Jung-Theologe Alex Brandl für diese Podcast-Folge mit der Mystikerin Giannina Wedde erörtert, die sich als Christin bezeichnet und zugleich in vielen Religionen zu Hause ist. Das war in ihrem Leben allerdings nicht immer so.