TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"
Der Lebensraum Kirchturm bietet vielen Arten von Flugtieren Unterschlupf. In der Coburger Morizkirche haben sich zum Beispiel Wanderfalken eingenistet. Wir berichten, welche Schutzmaßnahmen die Kirchengemeinde für ihre neuen Untermieter trifft.
Über das Falkennest im Kirchturm der Morizkirche freuen sich die Coburger und alle Wanderfalken-Fans. Ein Film von Maike Stark. Sprecherin: Jasmin Kluge.

Im März sind die Wanderfalken im Kirchturm der Morizkirche eingezogen und haben gleich Eier gelegt in einem extra für die Vögel eingerichteten Nistkasten. Der wurde schon vor 20 Jahre eingebaut, aber erst 15 Jahre später kamen die ersten Falken. Und seitdem kommen sie immer wieder.

"Der Lebensraum Kirchturm ist ein Angebot, das der Mensch für die Falken gemacht hat, denn die Falken waren in den 60iger und 70iger Jahren in der Population stark zurückgegangen."

Bernd Leuthäusser vom Landesbund für Vogelschutz kümmert sich um die Tiere und freut sich, dass sich die stark bedrohte Art wieder erholt hat, sowohl über die künstlichen Nistangebote, als auch über den Schutz in der Natur.

Über webcams können die Vögel beobachtet werden. Wanderfalken-Fans und die Coburger nehmen dieses Angebot begeistert an. Mittlerweile sind die Jungvögel schon ausgeflogen. Bleibt zu hoffen, dass die Wanderfalken sich wohlgefühlt haben und nächstes Jahr wiederkommen.

 

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*