26.02.2019
Personen der Bibel

Die namenlose Sünderin

Da kommt eine Frau, eindeutig eine Prostituierte, zu Jesus. Sie weint. Ihre Tränen fallen auf seine Füße und sie salbt sie dann auch noch mit einem sündteuren Öl. Die Umstehenden sind empört. Aber Jesus hört sie an. Er nimmt sie, wie sie ist. Und wir? Sind heute - 2000 Jahre später alle Menschen gleich? Schon allein Männer und Frauen?
Wenn das Herz brennt, ist es Jesus egal, wer oder was jemand ist. Sind für uns auch alle Menschen gleich?

Stellen Sie sich vor, Sie laden jemanden in Ihr Haus oder in Ihre Wohnung ein. Es ist ein prominenter Gast und es sind noch eine Menge anderer Leute dabei. Plötzlich geht die Türe auf und eine stadtbekannte Prostituierte taucht auf, wirft sich Ihrem Gast vor die Füße. Sie weint, wischt mit ihren Haaren die Tränen von den Füßen des Gastes und salbt sie danach auch noch mit einem sehr teuren Öl.

Würden Sie sich als Gastgeber über diese Szene freuen? Wer ist diese Frau überhaupt? Wie kommt sie überhaupt hier herein? Die Aufregung wäre sicherlich groß.

Diese Geschichte wird in der Bibel bei Lukas (7,37) erzählt. Jesus lässt sich nicht vom irritierten und empörten Gastgeber aus der Ruhe bringen, wendet sich der namenlosen Sünderin zu und vergibt ihr:

Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.

Auch heute machen wir noch Unterschiede zwischen den Menschen - allein die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist immer noch nicht wirklich durchgesetzt. Mit der Geschichte von "Jesu Salbung durch die Sünderin" war aber ein Anfang gemacht.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Personen der Bibel

Auch heute noch nennen Eltern gerne den jüngsten Sohn Benjamin. Ob sie es wissen oder nicht: damit folgen sie dem biblischen Vorbild und geben dem Kind den Namen, den schon Jakob dem Sohn gab, den er mit seiner Lieblingsfrau Rahel gezeugt hatte. Benjamin wurde ein typischer "kleiner Bruder", seine Geschichte fand ein Happy End in Ägypten

Glaubenskurs

Buch: Die Personen der Bibel
Die Bibel erzählt keine Heiligenlegenden oder Heldensagen. Sie thematisiert nicht nur wunderbare Bewahrung durch Gott, sondern auch menschliche Unzulänglichkeiten, Sünde und die Abkehr von ihm. Von all diesen Facetten handelt "Die Personen der Bibel". Hier finden Sie einen multimedialen Einblick ins Buch und seine Entstehung.
efa