3.07.2020
"Projekt Nachhaltigkeit 2020"

Zehn Nachhaltigkeitsauszeichnungen gehen in den Süden

Beim "Projekt Nachhaltigkeit 2020" gibt es für die Sieger ein Qualitätssiegel und 1.000 Euro Preisgeld. Gleich fünf Initiativen aus Bayern und Baden-Württemberg haben Auszeichnungen erhalten.
Biene - Umweltschutz - Artenvielfalt

Je fünf Initiativen aus Baden-Württemberg und Bayern haben beim "Projekt Nachhaltigkeit 2020" Auszeichnungen erhalten. Die beiden Bundesländer bilden eine der bundesweit vier "RENN-Regionen" (Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien).

Beworben um die Auszeichnung für "herausragendes und wirksames Engagement für eine enkeltaugliche Zukunft" hatten sich im Süden und Südwesten der Republik 82 Projekte, im gesamten Bundesgebiet 372. Der Preis besteht aus einem Qualitätssiegel und jeweils 1.000 Euro.

Mehrere Preise für Baden-Württemberg

Die Auszeichnungen in Baden-Württemberg gingen an "Holzbau gegen die Erderwärmung" der "Holzbau Bruno Kaiser GmbH", die Kampagne "Naturnah Gärtnern - für Mensch, Tier & Klima" des Instituts für Technologiefolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) - Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Klimapartnerschaft zwischen dem Landkreis Karlsruhe und der Stadt Brusque (Brasilien).

Ausgezeichnet wurden auch der FSC-Deutschland, eine Organisationn für verantwortungsvolle Waldwirtschaft mit Sitz in Freiburg, die mit einem Forstunternehmen im Kongo gemeinsam Konsumenten zeigt, dass der Konsum nachhaltiger Pordukte für die Umwelt einen Unterschied macht, und das Projekt "Umweltbildung: ganz einfach interkulturell (ub:ikul)" des forum für internationale entwicklung + planung (finep).

"Projekt Nachhaltigkeit 2020": Preise gehen auch nach Augsburg und Berchtesgaden

In Bayern kamen auf die Auszeichnungsliste "Potentialentfaltung in Schulen - ROCK YOUR LIFE! EAS!Y & SPARK, ROCK YOUR LIFE!", das Projekt "Verantwortungsvoll Wirtschaften" des Berchtesgadener Land Wirtschaftsservice GmbH und "Lebensraum aktiv gestalten" des Netzwerk UNSER LAND.

Auch das Startup "A.ckerwert - Nachhaltiges Verpachten für Mensch und Natur" und "Lifeguide - nachhaltig leben in und um Augsburg" des Vereins Lifeguide Region Augsburg erhielten Siegel und Geldpreis.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Klimaschutz und Corona

Wolfgang Schürger, Umweltbeauftragter der ELKB, Home Office
Das beherrschende Thema weltweit ist aktuell das Coronavirus. Doch immer mehr Menschen wollen den Blick auch wieder auf den Klimaschutz richten. Wolfgang Schürger, Umweltbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Bayern, erklärt im Interview, was viele beschäftigt.

Neue Forschungserkentnisse

Biene sammelt Nektar
Vermutungen über die Honigbiene, die bereits vor 80 Jahren gestellt wurden, haben sich bewahrheitet: Bienen tanzen - je nach Art - in verschiedenen Dialekten, um ihren Völkern mitzuteilen, wo sich die nächste Futterquelle befindet. Ein Forschungsteam aus Deutschland und Indien hat herausgefunden, wo und wie sich die Tänze unterscheiden.