Familie

Tanzanian marriages

Hochzeit Paar schwarz weiß Strand
In Tansania werden nur die Menschen zur Hochzeit eingeladen, die im Vorfeld ihren Anteil bezahlen. Wer mit 150 Gästen feiert, heiratet wirklich im allerengsten Kreis. Und bei manchen ostafrikanischen Stämmen gilt: Je heller die Hautfarbe der Braut ist, desto mehr Kühe bekommen ihre Eltern von der Familie des Bräutigams. Medienstipendiatin Irene Mbakilwa erzählt hier auf Englisch, wie eine Eheschließung in ihrer Heimat funktioniert.

Familie

Kind liest Bibel im Bett.
Ob Hasenkind, Gorilla oder Löwe: Alle Tiere müssen abends ins Bett. Bücher über sie und ihren Weg ins Traumland gibt es unzählige. Und gerne greifen Eltern auf diese vermeintlichen Einschlafhilfen für Kinder zurück. Die Uni Würzburg erforscht nun, ob das Vorlesen von Gute-Nacht-Geschichten tatsächlich für guten Kinderschlaf sorgt.

Frühjahrssynode 2018

Regenbogen Kirche Berge
Eine Arbeitsgruppe innerhalb der bayerischen evangelischen Landeskirche hat in den vergangenen Monaten über mögliche Segnungen von gleichgeschlechtlichen Paaren beraten. Herausgekommen ist ein Abschlussbericht, der nun der Landessynode bei ihrer Frühjahrstagung in Schwabach (15. bis 19. April) zum Beschluss vorliegt. Der Leiter der Arbeitsgruppe, Oberkirchenrat Michael Martin, erläutert im Gespräch die Details.

Botanik

Biene fliegt zur offenen Blüte
Nicht nur die Menschen täuschen und bluffen beim Sex, sondern auch so manche Blume. So ahmen die Blüten einer Orchideenart Bienenweibchen in Duft, Glanz und Haarstrich nach. Angelockte Männchen nehmen beim Versuch sich zu paaren, Pollen auf. Belohnt werden sie dafür aber nicht immer. "Sex-Betrüger" seien unter manchen Orchideen-Arten weit verbreitet, weiß die Biologin Claudia Erbar von der Universität Heidelberg.

Bräuche

Lebkuchen Weihnachten backen
Das Backen von Advents- und Weihnachtsgebäck ist ein jahrhundertealter Brauch, und wie jeden Brauch umgibt auch diese Tätigkeit eine mythologische Aura, die deren Ursprungsbedeutung erklären soll. Das zeigen auch die drei adventlichen und weihnachtlichen Backwerke Printen, Spekulatius und Christstollen.

Religion & Erziehung

Mutter mit Kind beim Kerzen anzünden.
Jüngste Zahlen zeichnen kein schönes Bild: Immer mehr Menschen wenden der Kirche den Rücken zu, immer seltener geben Oma und Opa, Mutter und Vater ihren Glauben an die nachfolgende Generation weiter. Dabei kann es auch Eltern bereichern, mit Kindern über Gott zu sprechen. Und die brauchen, das sagt zumindest der Theologe Friedrich Schweitzer, religiöse Erziehung sogar, um gesund aufzuwachsen.

Gartenarbeit statt Gesprächskreis

Vater und Sohn beobachten Sonnenuntergang
Fünf Jahre lang hat Daniel Wilms mit seinem Team erforscht, welche Angebote für Väter von Kindern mit Behinderung interessant sind – und bei welchen nie jemand kommt. Das Fazit des Sozialpädagogen, der die vom bayerischen Familienministerium geförderte Fachstelle "Väter von Kindern mit Behinderung" in der Langau innehat: Wer Männer pädagogisch erreichen will, muss neue Wege betreten.

Urlaub für erschöpfte Angehörige

Merle Härtig und Manuel Ziegler.
Die Verantwortlichen der Bildungs- und Erholungsstätte Langau blicken nach der Rundum-Sanierung in Höhe von acht Millionen Euro optimistisch in die Zukunft. Künftig können sich dort nicht nur Familien mit behinderten Kindern erholen, sondern auch die Angehörigen demenzkranker Menschen. Ein Problem aber bleibt.