27.04.2020
Aus der Redaktion

"Den Glauben entdecken" - Fragen und Antworten rund um den Glauben im Sonntagsblatt und in unseren sozialen Medien

Sie haben uns Ihre Fragen zu Gott, Glaube, Religion und Kirche geschickt. Wir beantworten sie in unserer Reihe "Den Glauben entdecken" im Print-Sonntagsblatt! Auf unseren sozialen Medienkanälen Instagram und Facebook finden Sie zudem wöchentlich Anregungen für Diskussionen und die Beschäftigung mit Ihrem persönlichen Glauben.
Collage Glauben entdecken Fragen

Am Ostersonntag startete der Sonntagsblatt-Glaubenskurs "Den Glauben entdecken". Schon Wochen zuvor hatten wir unsere Leserinnen und Leser gebeten, uns Anregungen zum Thema zu schicken - und haben zahlreiche Fragen erhalten. Namhafte Autorinnen und Autoren beantworten sie nun im Laufe eines Jahres für Sie.

Die Redaktion von Sonntagsblatt.de begleitet die Reihe mit einer Online-Serie in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram. Folgen Sie uns, teilen Sie unsere Beiträge mit Ihren Freunden, Ihrer Gemeinde oder Ihren Konfirmanden und diskutieren Sie mit!

Diese 51 Fragen und Antworten erwarten Sie in der Serie "Den Glauben entdecken"

Viele Glaubensfragen sind alltäglich - und doch fällt die Antwort oft nicht leicht. Unsere Autoren - darunter Theologinnen, Astrophysiker oder Blogger - beantworten sie in 51 Folgen in einer leichten und verständlichen Sprache. Freuen Sie sich auf Beiträge von Dekan Till Roth, Professorin Johanna Haberer, Astrophysiker Harald Lesch oder Religionsphilologe Alexander Brandl. Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ist Schirmherr der Serie im Sonntagsblatt.

Ist Jesus tatsächlich auferstanden? Wie ist es in der Bibel um die Gleichberechtigung von Mann und Frau bestellt? Darf man für die eigene Fußballmannschaft beten? 

Die Antworten regen zum Mitdenken und zum Mitdiskutieren an und bieten eine ungezwungene Möglichkeit, den christlichen Glauben zu entdecken. Eine Übersicht aller Folgen finden Sie hier. Weitere Informationen entnehmen Sie dieser Broschüre.

#glaubenentdecken: Kommen Sie mit uns und anderen Lesern ins Gespräch über den Glauben

Auf Sonntagsblatt.de und in unseren sozialen Medien Facebook und Instagram begleiten wir die Reihe. Diskutieren Sie mit und nutzen Sie die Kommentarfunktion der Social Media oder unter unseren Beiträgen auf Sonntagsblatt.de für einen Austausch, für Ihre Meinung und Anmerkungen.

Für wen ist die Serie "Den Glauben entdecken" geeignet?

Die wöchentliche Serie im Sonntagsblatt eignet sich hervorragend zum Eigenstudium, für Hauskreise oder den Konfirmandenunterricht.

Abonnieren Sie das analoge oder digitale Sonntagsblatt mit der Serie "Den Glauben entdecken"

Die Serie erscheint ab Ostern 2020 in der Printausgabe oder in der Digitalausgabe des Sonntagsblatts - pünktlich zum 75-jährigen Bestehen des Sonntagsblatts.
Bestellen Sie hier das Sonntagsblatt im Abo. Gedruckt und digital erhältlich!

Den Glauben entdecken

Mit diesen Folgen hat die Glaubenskurs-Serie begonnen

AN DIE AUFERSTEHUNG GLAUBEN?

Ist Jesus wirklich vom Tod auferstanden? Oder haben sich die Jünger die Auferstehung bloß eingebildet?

LEBEN NACH DEM TOD?

Ist der Tod das Ende? Gibt es ein Jenseits? Was passiert bei der Auferstehung? Wie wird’s im Himmel aussehen?

GIBT ES GOTT?

Kann man Gott beweisen? Warum antwortet er nicht? Und was wäre, wenn Gott nicht da wäre?

ShareFacebookTwitterShare

Kommentare

Von Christina Dietz Dr.med. am Donnerstag, September 12, 2019 - 11:36

Ich kann mir Gott nicht mehr als Person, Wesen vorstellen, das allmächtig ist, jeden Menschen jeden Augenblick beobachtet, schützt.
In meiner heutigen Sicht ist Gott eine ewige Kraft, Energie, die in allem lebendig ist, die Schöpfung durch die Evolution weiterentwickelt.
Seit ich so denke, fällt mir das Beten schwerer, ich bin mir nicht mehr sicher, dass es sinnvoll ist!

Neuen Kommentar schreiben

Weitere Artikel zum Thema:

Verkündigung online

Blogger Frau Laptop Internet
So vielfältig wie wir aussehen und die Welt sehen ist auch unser Glaube. Für den einen ist er Privatsache, ein anderer würde ihn am liebsten der ganzen Menschheit kundtun. Wir haben 12 Beispiele gefunden, wie junge Christen das Internet nutzen, um möglichst vielen von ihrem Leben als Gläubige zu erzählen.